"Dass ich so schnell unterwegs war, habe ich gar nicht gemerkt"

Motorradfahrer (58) rast mit 160 km/h über die B307 bei Bayrischzell

Bayrischzell - Ein 58-jähriger Motorradfahrer gab auf der B307 in Richtung Schliersee am Donnerstag nochmal richtig Gas. Der Münchner führ mit 160 km/h über die Bundesstraße und sogar mit 98 km/h durch die Ortschaft Aurach.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Ganz besonders eilig hatte es ein 58 jähriger Münchner am Donnerstagnachmittag mit seiner BMW auf der B 307 von Bayrischzell in Richtung Schliersee. Trotz Nebel, schlechter Sicht und feuchter Straße ließ er seine schwere BMW zum Saisonende nochmal richtig „fliegen“ Auf Höhe Geitau überholte er mit hoher Geschwindigkeit ein Zivilfahrzeug der Kontrollgruppe Motorrad. 

Beim Nachfahren konnten Spitzengeschwindigkeiten von 160 km/h festgestellt werden. Auch von der Geschwindigkeitsbeschränkung von 80 km/h kurz vor Aurach ließ er sich nicht abhalten diesen Bereich mit knapp 130 km/h zu durchfahren. Kurz bevor das Motorrad angehalten werden konnte dreht der Fahrer nochmal kräftig am Gasgriff. Im Ortsbereich von Aurach wurde der Eilige Münchner mit 98 km/h gemessen. 

Bei der anschließenden Anhaltung zeigte sich der Motorradfahrer einsichtig, beim Anschauen des Beweisvideos verschlug es diesem selbst die Sprache: „Dass ich so schnell unterwegs war, habe ich gar nicht gemerkt, das war wirklich keine besonders intelligente Leistung von mir!“ Die Einsicht kam jedoch ein wenig zu spät, die Saison beendet der Motorradfahrer nun mit einem Monat Fahrverbot und etwa 300 Euro Bußgeld.

Pressemitteilung Autobahnpolizeistation Holzkirchen

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT