Bei Bayrischzell war "Schluss mit lustig"

Motorradraser flüchtet am Sudelfeld vor Polizeikontrolle

Bayrischzell - Am Sonntag, 16. Juni, war die Kontrollgruppe Motorrad des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd erneut am Sudelfeld (B307) zu Verkehrsüberwachungsmaßnahmen im Einsatz.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Im Rahmen der dort durchgeführten Kontrollen wurde eine 32-jährige Kufsteinerin angehalten. Zwar gaben weder ihr Motorrad KTM noch ihr Fahrverhalten Anlass zu Beanstandung, jedoch hatte sie sich als Führerscheinneuling, lediglich im Besitz einer vorläufigen österreichischen Fahrerlaubnis, ins bayerische Sudelfeld gewagt, wo ihre Fahrberechtigung noch nicht gilt. Das ist dem vorläufigen Dokument auch so zu entnehmen. Ihr Originaldokument erwartet sie im Laufe dieser Woche. Wenn sie diese Woche noch abgewartet hätte, hätte sie die Ausfahrt machen dürfen, ohne sich einem Strafverfahren auszusetzen.

Ein zweiter Motorradfahrer wurde bereits von weitem wahrgenommen, als er mit sehr hoch drehendem Motor auf die Kontrollstelle zufuhr. Er befürchtete die bevorstehende Anhaltung und wendete. Zunächst entzog er sich der Anhaltung durch Davonfahren, konnte jedoch durch die Beamten kurz nach Bayrischzell eingeholt und angehalten werden. In der Annahme, mit seiner Yamaha in eine Geschwindigkeitsmessung geraten zu sein, hatte er sein Heil in der Flucht gesucht. Dazu passte auch das Aufbiegen seines Kennzeichenschildes bis in die Waagrechte. Der 33-jährige Haushamer wird wegen Kennzeichenmissbrauchs und weiterer Ordnungswidrigkeiten nach Zulassungsrecht angezeigt.

Pressemeldung Polizei Miesbach

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT