Kripo Miesbach ermittelt

Riesige Marihuana-Plantage in Bayrischzell

Bayrischzell - In einer Wohnung wurden hunderte Marihuana-Pflanzen und mehrere hundert Gramm Cannabis gefunden. Der 54-jährige Besitzer wurde vorübergehend festgenommen.

Die Pressemeldung der Polizei im Wortlaut:

Im Rahmen von Ermittlungen der Polizeiinspektion und Kriminalpolizeistation Miesbach wurde in Bayrischzell eine grö ßere Menge Cannabis sowie eine professionelle Aufzuchtanlage für Cannabispflanzen sichergestellt. Gegen den tatverdächtigen Besitzer des Rauschgifts wurde Haftbefehl erlassen. 

Im Rahmen von polizeilichen Ermittlungen erhärtete sich der Verdacht, dass ein 54-Jähriger aus Bayrischzell im Besitz von Rauschgift ist. Bei einer Überprüfung und polizeilichen Durchsuchung am 19. März wurde im Besitz des 54-Jährigen in dessen Bayrischzeller Wohnung über 1 Kilogramm Cannabis aufgefunden und sichergestellt. 

Im Verlauf der Durchsuchung konnte dann in einer Garage hinter einem unscheinbaren Zugang eine professionelle Aufzuchtanlage für Cannabispflanzen aufgefunden werden. Die Anlage war mit hochwertiger Beleuchtungstechnik, Be- und Entlüftung und Bewässerung für die Pflanzen ausgestattet. In der Anlage wurden mehrere hundert Marihuana-Pflanzen und zudem noch mehrere hundert Gramm Cannabis sichergestellt. Die gesamte Aufzuchtanlage wurde von Beamten der Kripo Miesbach und polizeilichen Spezialkräften abgebaut und sichergestellt.

Allein die Spurensicherung an der Anlage nahm zwei Tage in Anspruch. Der 54-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Die sachleitende Staatsanwaltschaft München II stellte Haftantrag. Nach der Vorführung am 20. März beim Haftrichter wurde der 54-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die Ermittlungen der Kripo Miesbach dauern an.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT