Geschwindigkeitsmessungen:

Mit fast 100 Sachen durch die 30er-Zone

Berchtesgaden - Das wird richtig teuer: Ein Autofahrer, der es besonders eilig hatte, war in einer 30er-Zone mehr als dreimal so schnell wie erlaubt unterwegs:

Am Mittwoch wurden in der Zeit von 10.45 Uhr bis 16.45 Uhr im Baustellenbereich in der Ramsauer Straße in Richtung des neuen Kreisverkehrs Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Dort ist aufgrund der gerade wieder angelaufenen Bauarbeiten die Geschwindigkeit auf 30 km/h beschränkt worden ist, um die Sicherheit der Arbeiter zu gewährleisten. Trotzdem wurde hier der schnellste Autofahrer doch mit 95 km/h geblitzt.

Ihn erwarten neben einem dreimonatigen Fahrverbot vier Punkte in Flensburg sowie eine Geldbuße von 480 Euro. Bei einem Durchlauf von 1.096 Fahrzeugen mussten 144 verwarnt werden, 30 Autofahrer erwartet eine Anzeige. In diesem Bereich werden auch zukünftig Geschwindigkeitskontrollen stattfinden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser