500-Jahres-Feier in Berchtesgaden

Video und Fotos vom Festzug: Ein halbes Jahrtausend Salzbergwerk!

  • schließen

Berchtesgaden - Allein 2000 Teilnehmer werden zum Festzug erwartet - wir übertagen per Facebook-Live. Doch rund um die 500-Jahr-Feier des Salzbergwerkes ist den ganzen Pfingstmontag über buntes Treiben in Berchtesgaden angesagt. *neue Fotos*

1517 ließ Gregor Rainer, Reichsprälat und Propst des Augustiner-Chorherrenstifts Berchtesgaden den Petersbergstollen anschlagen. Damit begann die einmalige Chronik von 500 Jahren ununterbrochenem Salzabbau in den Tiefen der Berchtesgadener Berge. Den ganzen Pfingstmontag über wird das Jubiläum gefeiert.

Neue Bilder vom Festzug 

Das Programm

9 Uhr: Der Kirchenzug startet vom Salzbergwerk zur Stiftskirche, Ehrengäste werden empfangen.

10 bis 11 Uhr: Festgottesdienst mit Kardinal Reinhard Marx. Anschließend kurzes Bühnenprogramm etwa bis 11.15 Uhr.

ab 11.15 Uhr: Großer Festzug durch den Markt zum Kongresshaus mit Kutschen und Fuhrwerken mit Deicheln, Sudpfannen, Stollenmundloch und Steinsalz. Musikkapellen, Knappenvereine, Trachtler, Feuerwehren und Zünfte sind unter anderem mit dabei. Sieben Vereine und rund 2000 Teilnehmer werden erwartet - darunter auch Leopold Prinz von Bayern.

Beim anschließenden Festakt im Kurhaus werden neben den Mitarbeitern des Salzbergwerkes auch Ministerpräsident Horst Seehofer und Staatsminister Marcel Huber erwartet. Die Moderation übernimmt Markus Othmer, bekannt aus dem Bayerischen Rundfunk.

500 Jahre Salzbergwerk Berchtesgaden

BGLand24.de überträgt den großen Festzug auf Facebook live, im Anschluss gibt es Fotos vom Festakt und den Höhepunkten. 

xe

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © MB/privat

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser