Keine Steigerung der Bergwachteinsätze

Berchtesgaden - In den vergangenen Wochen hat es zahlreiche tödliche Bergunfälle gegeben. Auf die Bergwacht kam aber nach eigener Aussage nicht mehr Arbeit zu als üblich.

Auch wenn es in den letzten Wochen viele schwere Bergunfälle gegeben hat - insgesamt hat die Bergwacht heuer auch nicht mehr zu tun als sonst. Das sagte der Regionalleiter der Bergwacht Chiemgau, Thomas Küblbeck, im Bayernwelle-Interview.

Lesen Sie auch:

Im Juli und August habe man tatsächlich viele Bergunfälle verzeichnen müssen. Dafür sei in den Monaten davor kaum etwas los gewesen, so der Experte. Laut Küblbeck gehen viele Menschen aber zu unbedarft an eine Bergwanderung heran. Ohne eine gewissenhafte Vorbereitung gehe es nicht, so der Bergwacht-Experte.

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © Picture Alliance

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser