Hubschrauber bei Berchtesgaden im Einsatz

Frau (60) am Obersalzberg von Auto mitgeschleift und schwer verletzt

+
Christoph 14 übernahm die schwer verletzte Frau und flog sie in Krankenhaus Traunstein.

Berchtesgaden - Am Obersalzberg wurde am Sonntag eine Frau von ihrem eigenen Auto erfasst und schwer verletzt.

Update, 16.3, 10 Uhr: Pressemitteilung des BRK Berchtesgaden

Die Pressemitteilung im Wortlaut 

Am Sonntagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, ist auf der Scharitzkehlstraße am Obersalzberg eine 50-jährige Frau von ihrem eigenen Auto mitgeschleift und schwer an beiden Beinen verletzt worden. Die Urlauberin aus Nordrhein-Westfalen war mit ihrem Auto am Obersalzberg bei einem Ausflugslokal unterwegs. Sie wollte wenden und kam auf dem steilen Steilstück auf dem sandigen Untergrund ins Stocken. Sie stieg dann aus, um zu kontrollieren, wie sie rückwärtsfahren kann. Allerdings begann der Wagen dann zu rollen, erfasste die Frau mit der offenen Fahrertüre und schleifte sie etwa 20 Meter über eine Böschung. Ihr Mann saß als Beifahrer im Auto und musste tatenlos zusehen, bis der Pkw zum Stillstand kam.

Die Leitstelle Traunstein schickte aufgrund der zunächst unklaren Lage zu einem abgestürzten Auto die Freiwilligen Feuerwehren Berchtesgaden und Königssee und das Berchtesgadener Rote Kreuz mit zwei Rettungswagen, dem Notarzt, der Bergwacht und dem Einsatzleiter Rettungsdienst zum Unfallort. Die Rettungskräfte forderten dann zum schonenden und raschen Transport den Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“ nach, der auf der gesperrten Straße landen, die Frau übernehmen und zum Klinikum Traunstein fliegen konnte. Der Ehemann blieb unverletzt, erlitt aber einen Schock. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro. Beamte der Berchtesgadener Polizei nahmen den Unfall auf.

Pressemitteilung BRK Berchtesgaden

Erstmeldung, 15.3: Schwerer Unfall bei Berchtesgaden - Hubschrauber im Einsatz

Die Meldung im Wortlaut

Die 50-jährige Frau aus Alter war mit ihrem Auto am Obersalzberg bei einem Ausflugslokal unterwegs. Sie wollte wenden und kam auf dem steilen Steilstück auf dem sandigen Untergrund ins Stocken. Sie stieg aus, um zu kontrollieren, wie sie rückwärtsfahren kann. Allerdings begann der Wagen zu rollen, erfasste die Frau mit der offenen Fahrertüre und schleifte sie etwa 20 Meter über eine Böschung. 

Ihr Mann saß als Beifahrer in dem Auto und musste tatenlos zusehen, bis der Wagen zum Stillstand kam. Bei dem Unfall erlitt die Urlauberin erhebliche Verletzungen an den Beinen und musste mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Traunstein geflogen werden. Der Ehemann erlitt einen leichten Schock und am Wagen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. 

Zur Landung des Hubschraubers wurde die Scharitzkehlstraße kurz gesperrt. Zu dem Unfall wurde die Feuerwehr Berchtesgaden, die Bergwacht, der Notarzt und zwei Rettungswagen gerufen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Quelle: BGland24.de

Kommentare