+++ Eilmeldung +++

Lebensgefahr bei Verzehr 

Großer Rückruf: Zahlreiche Landkreise in Oberbayern betroffen

Großer Rückruf: Zahlreiche Landkreise in Oberbayern betroffen

durchgängig zweigleisig und elektrifiziert

Bahnstrecke Mühldorf - Freilassing wird ausgebaut

+
Landrat Georg Grabner und Wahlkreisabgeordneter Dr. Peter Ramsauer, MdB, im Gespräch im Landratsamt Berchtesgadener Land.

Berchtesgadener Land/Mühldorf - Nach jahrelangen intensiven Bemühungen der politisch Verantwortlichen steht nun fest: Die Bahnstrecke Mühldorf-Freilassing wird durchgängig zweigleisig und elektrifiziert ausgebaut.

Diese Mitteilung des Bundesverkehrsministers und die weiteren Schritte zur Umsetzung waren vergangene Woche eines der Themen eines Arbeitsgesprächs zwischen Wahlkreisabgeordneten Dr. Peter Ramsauer und Landrat Georg Grabner im Landratsamt Berchtesgadener Land. Bundestagsabgeordneter Dr. Peter Ramsauer und Landrat Georg Grabner zeigten sich erfreut, dass nun endlich Klarheit herrsche und der Ausbau der Bahnstrecke ABS 38 in den Vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans aufgestuft wird.

Wie Landrat Georg Grabner betonte, seien damit die jahrelangen Bemühungen des Landkreises zum Erfolg geführt worden. In zahlreichen Schreiben und in einer eigenen Kreistagsresolution habe man den Ausbau der ABS 38 immer wieder gefordert. Damit werden auch wichtige Voraussetzungen für eine attraktive und direkte Anbindung des Landkreises an den Flughafen München geschaffen. Gleichzeitig könne der Güterverkehr verstärkt von der Straße auf die Schiene verlagert und der Schienenpersonennahverkehr in unserer Region weiter verbessert werden.

Gerade die stärkere Belastung des Schienenverkehrs zugunsten der überbeanspruchten Autobahn A8 wurde in letzter Zeit mehrfach von Lokalpolitikern des ganzen politischen Spektrums gefordert, insbesondere in Hinblick auf die hitzig diskutierte Notwendigkeit eines Brenner-Nordzulaufs.

Künftige Brücken über die Bahnstrecke für zweigleisigen Ausbau konzipiert

Landrat Georg Grabner bedankte sich bei Dr. Peter Ramsauer, der sich seit Jahren intensiv für den Ausbau dieses Streckenabschnitts eingesetzt und bereits als Bundesverkehrsminister rechtzeitig die Weichen für den zweigleisigen Ausbau der Bahnstrecke Mühldorf-Freilassing gestellt habe. Für die Gemeinden an der Strecke stehe nun auch fest, dass gemeindliche Brückenbauwerke über die Bahnstrecke künftig ausschließlich für den zweigleisigen und elektrifizierten Ausbau konzipiert werden, wie dies bei einigen neueren Kreuzungsbauwerken bereits vorausschauend geschehen ist, so Dr. Peter Ramsauer. Weitere Themen des Gespräches waren der Ausbau der A8 (siehe Themenseite) und weitere regionale Verkehrsprojekte.

Insgesamt 83 Jahre lag die Realisierung der Elektrifizierung der Bahnstrecke Mühldorf-Freilassing nun schon auf Eis. Ende September gab der Landtagsabgeordnete Günther Knoblauch nun bekannt, dass durch viel Geduld und Spucke seitens der lokalen Politiker diesbezüglich nun ein Umdenken erreicht werden konnte, das den anstehenden Ausbau und die Elektrifizierung der Bahnstrecke Mühldorf-Freilassing erst ermöglicht. 

Zudem wird die Infrastruktur dadurch gestärkt, als dass die Zeitintervalle zwischen den auf der Strecke Freilassing-Tittmoning-Mühldorf fahrenden Südostbayernbahnen von zwei Stunden auf eine verkürzt werden sollen.

Pressemitteilung des Landratsamtes Berchtesgadener Land/as

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT