Nachbar will A8-Verkehr über Berchtesgaden umleiten

Schlachtfeld A8: Wohin führt der Streit an der deutsch-österreichischen Grenze?

  • schließen

Berchtesgadener Land - Die Fronten sind längst verhärtet. Von guter Nachbarschaft kaum noch etwas zu erkennen. Das deutsch-österreichische Verhältnis ist speziell im Grenzgebiet zerrüttet.  

Es geht um Grenzkontrollen, den Ausbau der A8, Lkw-Blockabfertigungen, Brenner-Nordzulauf und weitere vor allem verkehrsspezifische Konfliktpunkte. 

Besonders am Pfingstwochenende rollten wieder zahlreiche Blechlawinen über die A8 in Richtung Österreich. Für das Nachbarland scheinbar die optimale Gelegenheit weitere Lkw-Blockabfertigungen durchzuführen. Und am Pfingstsonntag setzte Österreich noch einen oben drauf. Mit Hilfe der Polizei wurden etliche Ortsdurchfahrten im Nachbarland gesperrt, sodass sich der Verkehr bis ins bayerische Hinterland staute. Vor allem Bad Reichenhall bekam diese Auswirkungen zu spüren.

A8-Verkehr über Berchtesgaden umleiten

Dies soll allerdings erst der Anfang gewesen sein. In Zukunft will die österreichische Regierung bei Stau auf der Autobahn den gesamten Umgehungsverkehr gezielt nach Berchtesgaden hinein umleiten. Franz Rasp, Bürgermeister von Berchtesgaden, zeigte sich von dieser Idee im Gespräch mit dem BR wenig begeistert. "Das ist nicht der richtige Weg. So etwas macht man unter guten Nachbarn nicht", beklagt Rasp.

Während das Unverständnis auf deutscher Seite groß ist, sieht man das in Österreich anders. Vor geraumer Zeit hat Deutschland einen Ausbau der Kontrollspuren auf der A8 im Grenzgebiet zugesichert. Bislang ist allerdings nichts passiert. 

Grenzkontrollen laut CSU notwendig

Auch die anhaltende Durchführung von Grenzkontrollen stößt bei den Nachbarn auf Unverständnis, sorgen diese doch auf österreichischer Seite fast tagtäglich für lange Staus. Hier wiederum hält die CSU stur an der Entscheidung fest - ein Abbau der Grenzkontrollen ist nicht in Sicht. Laut Hans Georg Reichhart, Bayerischer Bau- und Verkehrsminister, seien die Kontrollen weiterhin notwendig, wenngleich es keine Flüchtlingskrise mehr gibt.

Mehr zum Thema A8-Ausbau

Aber es gibt einen Lichtstreif am Horizont. Im Gespräch mit dem BR kündigte Reichart an, dass die CSU eine dritte Kontrollspur auf der A8 bauen will. Dies könnte zumindest die Sperrung der österreichischen Ortsdurchfahrten und die Umleitung des gesamten Umgehungsverkehrs nach Berchtesgaden beeinflussen. 

Lkw-Blockabfertigung und Verzögerung bei Brenner-Nordzulauf

Einen Stopp der Lkw-Blockabfertigungen bei Kufstein wird diese Maßnahme jedoch nicht nach sich ziehen. Vor allem, weil Bayern/Deutschland den Brenner-Nordzulauf verzögert, führt die österreichischen Polizei diese Lkw-Dosierungsmaßnahmen durch, so der O-Ton vieler Kritiker. Und beim Thema Brenner-Nordzulauf ist das letzte Wort noch längst nicht gesprochen.

Alles zum Thema Brenner-Nordzulauf und zum Brenner-Basistunnel finden Sie hier: Brenner-Nordzulauf - Brenner-Basisitunnel - Facebook-Seite: Brenner-Nordzulauf

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Matthias Balk

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT