Hier wird der verunglückte Lkw geborgen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Berchtesgaden/Unterau - In der Unterau bei Berchtesgaden ereignte sich am Montagnachmittag ein schwerer Verkehrsunfall: Ein Lkw ist in ein Haus gekracht. *NEU: Fotos von der Bergung*

Im Berchtesgadener Ortsteil Unterau ereignete sich in der steil bergab führenden Reckensbergstraße ein grausamer Verkehrsunfall, bei dem ein Lkw-Lenker talwärts in ein Haus krachte. Der 44-jährige Fahrer aus Traunreut verstarb beim Aufprall, er wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt. Eine Bergefirma barg über mehrere Stunden den Lkw samt dem Verstorbenen, der alleine im Fahrzeug war. Am Haus befand sich eine Anwohnerin, die nicht verletzt wurde, aber einen schweren Schock erlitt.

Bergung des verunglückten Lkw

Im Gebäude selbst, das stark beschädigt ist, sind keine Menschen zu Schaden gekommen. Der Kriseninterventionsdienst (KID) des Roten Kreuzes aus dem Landkreis Berchtesgadener Land betreute die Bewohnerin des geschädigten Hauses sowie die Angehörigen des Verstorbenen.

Keine Bremsspuren

An der Unfallstelle gibt es keine Bremsspuren. Ersten Vermutungen zufolge haben die Bremsen des Lkw's versagt. Womöglich hat der Lenker den Lkw - um nicht unkontrolliert auf die Bundesstraße 305 (Salzburger Straße) zu geraten - das Fahrzeug in das Haus gelenkt, um es zu stoppen. Die Feuerwehren sicherten den Lkw mittels Rüstwagen gegen ein weiteres Absacken. Nach der Bergung wurde der Zweiachser, der mit Schrott und Altmetall beladen war, sichergestellt und ein technisches Gutachten angefordert.

Lkw-Lenker stirbt an Hausmauer

60 Einsatzkräfte sind mit elf Fahrzeugen unterwegs: Die Freiwillige Feuerwehr Berchtesgaden mit ihrem Löschzug Au, die FFW Marktschellenberg mit ihrem Löschzug Scheffau, die Feuerwehr aus der Oberau, die Polizei Berchtesgaden, das BRK mit einem Rettungs- und einem Krankenwagen. Der Baufachberater des THWs sowie das Schnelleinsatzteam Berchtesgaden rückten aus, da Rauch aus dem Gebäude aufstieg und zunächst unklar war, ob das Gebäude einstürzen könnte. Deshalb wurde auch der örtliche Stomversorger informiert.

Der Gesamtschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf rund 320.000 Euro. Der Notruf ging um 15.37 Uhr in der Leitstelle in Traunstein ein.

Schwerer Lkw-Unfall am Montagnachmittag

Beamte der Polizeiinspektion Berchtesgaden haben in Zusammenarbeit mit der Kripo Traunstein die Ermittlungen aufgenommen.

bit

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser