Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Audi-Fahrer flieht von Unfallort

Unfall zwischen Audi- und Motorradfahrer (56) in Berg am Laim - Mann schwer verletzt

Am frühen Donnerstagabend kam es zu einem Unfall zwischen einem Audi und einem Motorrad. Der Motorradfahrer wurde schwer verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden, während der Audifahrer floh.

Meldung im Wortlaut

Berg am Laim - Am Donnerstag (18. November) gegen 16:30 Uhr war ein weißer Audi die Kreillerstraße stadteinwärts unterwegs. An der Kreuzung zur St.-Veit-Straße bog der Wagen nach links ab. Durch das Abbiegemanöver musste ein entgegenkommender 56-Jähriger mit Wohnsitz in München mit einem Motorrad der Marke Honda so stark abbremsen, dass er zum Sturz kam und hierdurch schwer verletzt wurde.

Der 56-Jährige wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus zur medizinischen Behandlung gebracht. Der Audi flüchtete vom Unfallort. Hier wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht sowie fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Die Kreillerstraße wurde für die Unfallaufnahme in stadtauswärtiger Richtung kurzzeitig gesperrt. Es kam zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang sowie dem flüchtigen Fahrzeugführer oder seinem weißen Audi machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Telefonnummer: 089/6216- 3322, in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion München

Rubriklistenbild: © Pixabay License

Kommentare