Lkw-Überschlag: 200.000 Euro Schaden

+

Bergen - Ein schwerer Lkw-Unfall hat sich am Mittwochnachmittag auf der A8 ereignet. Ein Lastwagen-Gespann kam von der Straße ab und überschlug sich mehrmals. *Neue Infos*

Laut Polizei kam es gegen 16.45 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der A8 in Fahrtrichtung Salzburg. Demnach kam ein mit Dinkel beladenes Lkw-Gespann nach der Anschlussstelle Grabenstätt zunächst auf das (zu) weiche Bankett, durchbrach dann die rechte Leitplanke und stürzte eine etwa zehn Meter tiefe Böschung hinab. Der Lastwagen überschlug sich dabei seitlich mehrmals, kam aber wieder auf den Rädern zum Stehen.

Lkw-Unfall auf der A8

Der Lkw-Fahrer, ein 54-jähriger Mann aus Österreich wurde dabei schwer verletzt und musste vom alarmierten Rettungsdienst schonend aus dem Führerhaus geborgen werden. Er kam sofort in ein Krankenhaus.

Lesen Sie dazu auch:

Polizeimeldung

Das total beschädigte Lkw-Gespann wurde von einer Spezialfirma aus Rosenheim am späten Abend geborgen. Der Sachschaden wird auf etwa 200.000 Euro geschätzt. Für das Ausleuchten der Unfallstelle und zur Fahrbahn-Säuberung waren die Feuerwehren aus Grabenstätt und Holzhausen mit rund 50 Mann im Einsatz. Für mehr als vier Stunden war die A8 in Fahrtrichtung Salzburg nur auf einer Fahrspur befahrbar. Es kam zu einem Stau von bis zu 10 Kilometern Länge. Als Unfallursache werden gesundheitliche Probleme beim Lkw-Fahrer vermutet.

redch24/VPI TS

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser