30 Meter in die Tiefe

Bergsteiger stürzt am Watzmann in den Tod

Schönau a. Königssee - Ein Bergsteiger ist in den Berchtesgadener Alpen in den Tod gestürzt. Der 76-Jährige war nach den Ermittlungen der Polizei vom Montag beim Abstieg vom Gipfel des Kleinen Watzmanns ausgerutscht.

Der Österreicher stürzte vor den Augen seiner Begleiterin und eines weiteren Bergsteigers etwa 30 Meter in die Tiefe. Trotz des Einsatzes eines Hubschraubers, der Bergwachtmänner an den Unglücksort brachte, kam für den Mann jede Hilfe zu spät. Die Leiche wurde geborgen und ins Tal geflogen. Fremdes Verschulden scheidet bei dem Bergunfall vom Sonntag aus, teilte die Polizei ergänzend mit.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser