Frau stürzt 150 Meter in den Tod

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der Hochfelln.

Bergen - Als die Frau beim Wandern auf dem Hochfelln unterwegs war, stürzte sie plötzlich 150 Meter in die Tiefe. Die Rettungskräfte konnten nur noch ihren Tod feststellen.

Am Hochfelln in der nähe von Ruhpolding ist es am Dienstag zu einem tragischen Bergunfall gekommen. Eine 28-jährige Frau aus dem Berchtesgadener Land wollte alleine über die Strohnscheid zur Strohnalm wandern. Plötzlich verlor sie den Halt und stürzte rund 150 Meter in die Tiefe. Einige Zeugen beobachteten den Sturz und alamierten die Rettungskräfte. Die Notärzte des Rettungshubschraubers C14 aus Traunstein konnten beim Eintreffen allerdings nur noch den Tod der Frau feststellen.

Tödlicher Bergunfall

Sie musste mit einem 25 Meter langen Tau des Rettungshubschraubers und einem Bergretter an die Einsatzstelle geflogen werden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei Ruhpolding wollte die junge Frau aus dem Landkreis Berchtesgadener Land zu Fuß vom Hochfelln über die Strohnschneid zur Strohnalm gehen. Beim Abstieg in Richtung Strohnalm verlor sie offensichtlich den Halt und stürzte in die Tiefe.

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser