Betrunkener Radler bei Rot von Taxi erfasst - Lebensgefahr

München - Beim Zusammenstoß mit einem Taxi ist ein betrunkener Radfahrer in München lebensgefährlich verletzt worden.

Wie die Polizei in München mitteilte, fuhr der 38 Jahre alte Mann in der Nacht zum Mittwoch bei roter Ampel über eine Kreuzung. Ein Taxi, das grün hatte, stieß trotz Vollbremsung des 66-jährigen Fahrers mit dem Radler zusammen.

Der 38-Jährige prallte mit Kopf und Oberkörper gegen das Auto und verlor das Bewusstsein. Der Fahrgast des Taxis, ein Arzt, reanimierte den Verletzten, bis der Notarzt kam. Er wurde in eine Klinik gebracht. Als die Polizei das Fahrrad überprüfte, stellte sich heraus, das es als gestohlen gemeldet war.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser