Betrunkener schläft im fremden Bett

Rieden - Schon mal einen Fremden im eigenen Bett getroffen? Was eher in Filmen vorkommt, ist einem 31-Jährigen aus Rieden (Landkreis Amberg-Sulzbach) am Sonntagmorgen tatsächlich passiert.

Als er nach einem Faschingsball schlafen gehen wollte, war sein Bett bereits besetzt. Ein betrunkener 18-Jähriger schlummerte dort tief und fest. Der Wohnungsbesitzer rief die Polizei. Wie die Beamten in Amberg mitteilten, hatte sich der Eindringling bis zu ihrem Eintreffen aber bereits höflich verabschiedet. Der Bursche hatte offenbar nur nach einem Bett gesucht, die offene Wohnungstür entdeckt und sich hingelegt, um seinen Rausch auszuschlafen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser