Alkohol-Fahrt zerstört Familie

Ex-CSU-Politiker rast Mädchen tot – Bewährungsstrafe

Cham - Eine tödliche Alkoholfahrt muss ein ehemaliger CSU-Kommunalpolitiker aus der Oberpfalz mit einer Bewährungsstrafe büßen.

Das Amtsgericht Cham verurteilte den 41-Jährigen am Mittwoch wegen fahrlässiger Tötung und fahrlässiger Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten, wie ein Gerichtssprecher mitteilte. Der Mann war im Juli 2013 auf der B85 bei Roding (Landkreis Cham) mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn geraten und in das Auto einer 47-Jährigen geprallt. Ein 15 Jahre altes Mädchen, das im Wagen der Frau saß, starb, drei weitere Menschen wurden schwer verletzt.

Der Unfallverursacher hatte bei der Fahrt 0,53 Promille Alkohol im Blut. Der 41-Jährige war zu diesem Zeitpunkt Kreisrat in Cham und galt als möglicher Kandidat für den Oberbürgermeisterposten in Regensburg.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser