Live-Ticker vom Biathlon-Weltcup in Ruhpolding

Wierer gewinnt Einzel - deutsche Damen abgeschlagen 

+
Die Siegerin Dorothea Wierer aus Südtirol gewinnt das Einzel der Damen. Beste Deutsche wurde Maren Hammerschmidt auf Platz 15.
  • schließen

Ruhpolding - Das Einzel der Damen beim Biathlon-Weltcup ist gelaufen: Dorothea Wierer aus Italien gewinnt, auf Platz 3 gibt es eine Überraschung - aber die deutschen Damen sind von den Top-10 weit entfernt.

Dorothea Wierer aus Bruneck in Südtirol gewinnt das Einzel! Platz 2 geht an die Finnin Mäkäräinen, Dritte wird die Kanadierin Crawford - ihr erster Stockerlplatz überhaupt. Maren Hammerschmidt ist beste Deutsche, kommt auf Platz 15. Franziska Hildebrandt wird Siebzehnte. Dahlmeier wird 48.

Biathlon-Weltcup in Ruhpolding: Siegerehrung nach dem Damen-Einzel. Von links: Kaisa Mäkäräinen, Dorothea Wierer, Rosanna Crawford

Fotos von der Pressekonferenz nach dem Damen-Einzel:

Fotos der besten Drei beim Damen-Einzel in Ruhpolding

Laura Dahlmeier zu ihrem Lauf im TV-Interview: "Ich kann mir die drei Fehler auch nicht erklären. Aber damit kann man bei einem Einzelrennen nichts mehr ausrichten. Abhaken und auf die nächsten Rennen konzentrieren." Am Freitag dann das Staffelrennen der Männer - chiemgau24.de tickert ab Mittag wieder live!

Fotos: Rundgang durch die Chiemgau-Arena am Donnerstag

Der Ticker zum Nachlesen

+++ Crawford fährt als dritte ins Ziel, sie bricht überglücklich nach der Linie zusammen. Mit dieser hohen Startnummer eine echte Leistung. 

+++ Preuß im Ziel - Platz 31. Maren Hammerschmidet ist damit beste Deutsche beim Einzel in Ruhpolding.

+++ Wierer ist im Gesamtweltcup momentan Vierte, es wäre eine echte Überraschung wenn sie heute von Rosanna Crawford vom Podest gestoßen wird. 

+++ Rosanna Crawford aus Kanada bleibt auch beim letzten Schießen fehlerfrei - jetzt wird's spannend: Ist sie schneller im Ziel als Wierer?

+++ Das war nichts: Franzi Preuß schießt auch beim letzten Mal einmal daneben. Noch ist sie nicht im Ziel, aber über Platz 30 wird sie nicht hinauskommen. 

+++ Maren Hammerschmidt im Ziel, zwischenzeitlicher Platz 14. Damit ist sie erstmal die beste Deutsche, Franziska Hildebrandt liegt auf Platz 16.

+++ Gefahr für Dorothea Wierer auf Platz 1? Die Kanadierin Crawford ist nach dem dritten Schießen die Schnellste. 

+++ Bei ihrem zweiten Schießen verzieht Franzi Preuß ein Mal, so liegt sie aktuell auf Platz 32. Es wird schwierig, aber noch hat sie es in der Hand.

+++ Maren Hammerschmidt trifft! Sie bleibt beim vierten Schießen fehlerfrei, ist derzeit als Dreizehnte unterwegs. Schafft sie's in die Top 10?

+++ Mit Rang 15 ist Franziska Hildebrandt aktuell die schnellste Deutsche im Ziel. Erste ist immer noch Dorothea Wierer aus Italien. 

+++ Kein Stockerlplatz für Skardsina aus Weißrussland, sie läuft als Sechste ein.

+++ Franzi Preuß kommt nun zum ersten Mal an den Schießstand: ein Fehler. Gleich danach Vanessa Hinz: in ihrem dritten Schießen bleibt sie fehlerfrei.

+++ Schade, dass sie beim letzten Schießen zwei Mal verzog: Franziska Hildebrandt kommt als Zwölfte ins Ziel mit rund zwei Minuten Rückstand. Führende im Ziel ist nach wie vor Dorothea Wierer.

+++ Drittes Schießen für Maren Hammerschmidt: ein Fehler.

+++ Mit knapp vier Minuten Rückstand kommt Laura Dahlmeier abgeschlagen ins Ziel.

+++ Nadseja Skardsina aus Weißrussland, die Siegerin im Einzel in Östersund, hat nun auch vier Mal geschossen - vier Mal fehlerfrei. Auch mit ihr wird heute wieder zu rechnen sein.

+++ Dorothea Wierer ist im Ziel, wird erwartungsgemäß vorübergehend erste mit zwölf Sekunden Vorsprung.

+++ Franziska Hildebrandt beim letzten Schießen: Zwei Fehler. Damit wird auch für sie keine Spitzenplatzierung mehr in Frage kommen. 

+++ Die Finnin Mäkäräinen ist inzwischen auch im Ziel, übernimmt derweil die Führung. Doch die Italienerin Wierer ist noch unterwegs. 

+++ Maren Hammerschmidt bleibt bei ihrem zweiten Schießen fehlerlos, ist aber trotzdem eine Minute im Rückstand. 

+++ Noch eine Strafminute für Laura Dahlmeier: Ein Fehler beim letzten Schießen.

+++ Die Italienerin Dorothea Wierer lässt aufhorchen, bleibt bei allen vier Schießeinlagen fehlerfrei und übernimmt die Führung!

+++ Denise Herrmann ist im Ziel, wird aber nach hinten durchgereicht. 

+++ Das dritte Schießen bei Franziska Hildebrandt: null Fehler. Sie wirkt sicher, hat bisher bei 15 Schüssen nur einmal verzogen. Auf ihr ruhen nun die deutschen Hoffnungen. 

+++ Maren Hammerschmidt ist beim Laufen eine der Langsameren. Bei ihrem ersten Schießen verzieht sie einmal.

+++ Drittes Schießen von Dahlmeier - jetzt flattern ihre Nerven: Drei Fehler bei fünf Schüssen! Die Finnin Mäkäräinen geht in Führung, sie blieb auch beim letzten Schießen fehlerfrei.

+++ Kuzmina patzt bei ihrem dritten Schießen einmal - insgesamt ihr dritter Fehler. 

+++ Auch bei ihrem letzten Schießen bleibt eine Scheibe bei Denise Herrmann stehen. Nicht ganz ihr Tag.

+++ Die nächsten deutschen Damen beim Schießen: Vanessa Hinz verzieht zwei Mal, Hildebrandt einmal.

+++ Derzeit führt die Finnin Mäkäräinen, gemessen nach drei Mal Schießen. Nach dem zweiten Schießen führt Dahlmeier

+++ Maren Hammerschmidt geht ins Rennen.

+++ Perfekt! Laura Dahlmeier patzt auch beim zweiten Schießen nicht

+++ Denise Herrmann beim dritten Schießen: Wieder zwei Fehler. Vier Fehler bei zwölf Schüssen, was vier Strafminuten bedeutet.

+++ Es geht Schlag auf Schlag: Auch Vanessa Hinz ist nun gestartet. 

+++ Hildebrand beim ersten Schießen: Die Tribüne brüllt - Hildebrand trifft alle fünf.

+++ Unterwegs ist inzwischen auch Franziska Hildebrand.

+++ Dahlmeier beim ersten Schießen: alle fünf sitzen - weiter so!

+++ Auch die Weltcup-Führende Kuzmina verzieht zwei von fünf.

+++ Es wird laut in der Arena: Denise Herrmann beim zweiten Schießen. Diesmal hohes Tempo, leider wieder ein Fehler.

+++ Die Führende Warwynez beim zweiten Schießen: Wieder bleibt sie sauber!

+++ Die zweite Deutsche ist im Rennen: Laura Dahlmeier - auf geht's!

+++ Aktuell führt die Ukrainerin Iryna Warwynez, doch das derzeitige Klassement sagt kaum was aus, die meisten Athletinnen sind noch nicht gestartet. Auch die Führende des Gesamtklassements Anastasiya Kuzmina aus der Slowakei ist nun im Rennen.

+++ Denise Herrmann schon beim ersten Schießen: Sie lässt sich sehr viel Zeit, trifft vier von fünf.

+++ Die Russin Virolainen war die erste am Schießstand - fehlerlos! Genau darauf kommt es heute an, denn für jeden Fehlschuss gibt es eine Strafminute.

+++ Die Biathletinnen starten direkt vor der großen Fan-Tribüne, fahren dann ihre erste Runde. Zum Schießen kommen sie dann wieder vor die tausenden Fans, haben die Stimmung also direkt im Rücken.

+++ Einige Biathletinnen sind schon gestartet, 103 sind es insgesamt - jetzt auch die erste Deutsche: Denise Herrmann.

+++ 13.000 Zuschauer in der Chiemgau-Arena, es kann losgehen!

Video von der Tribüne in der Chiemgau-Arena kurz unmittelbar vor dem Start

Noch einmal die Regeln im heutigen Einzel: Die Athletinnen starten im Intervall von 30 Sekunden nacheinander. Jede muss fünf Runden á drei Kilometer laufen, es gibt vier Schießen: abwechselnd liegend, stehend, liegend, stehend. Für jeden Fehlschuss gibt es eine Strafminute - keine Strafrunde. Ein Nachladen gibt es nicht.

Update 14 Uhr: Foto-Rundgang kurz vor dem Start

Jetzt sind alle an ihrem Posten: Fans aus Finnland, Bulgarien, Norwegen, Slowakei, Tschechien, Ukraine, jede Menge Einheimische - und auch Russen und US-Amerikaner stehen friedlich vereint nebeneinander an der Strecke. Es kann losgehen. Nur noch wenige Minuten bis zum Start des Damen-Einzels.

Auch eine Schülergruppe aus Tacherting feuert heute die deutschen Mädels an.

fotostrecke fotos bilder chiemgau-arena ruhpolding biathlon 2018 weltcup

Update 13.20 Uhr: Stimmung in der Chiemgau-Arena

Rund um die Strecke stehen die Fans schon dichtgedrängt, die Tribüne füllt sich mehr und mehr - und trotzdem: das Bierzelt in der Chiemgau-Arena ist auch jetzt noch voll! Vor allem die Norweger sind hier gut vertreten. In etwa einer Stunde beginnt der Einzelwettkampf der Damen!

Noch laufen sich die Athletinnen warm, der Druck auf die deutschen Damen steigt - zwar führen sie im Weltcup bisher in der Nationenwertung, doch die hohen Erwartungen konnten sie bisher noch nicht erfüllen. Vor allem Laura Dahlmeier wird heute besonders im Fokus stehen. 

Unser Vorbericht zum Damen-Einzel am Donnerstag

Der Biathlon-Weltcup in Ruhpolding geht heute in seinen zweiten Tag: Auf dem Programm steht das Einzelrennen der Damen. Startschuss ist um 14.20 Uhr. Wir berichten ab Mittag wieder im Live-Ticker. Wie auch schon am Mittwoch wird das Rennen heute von über 10.000 Zuschauern in der Chiemgau-Arena begleitet werden. 

Rundgang in der Chiemgau-Arena

Was ist am Donnerstag zu erwarten?

Tickets, Partys, Rennen: Alles zum Biathlon-Weltcup in Ruhpolding

Wie auch bei den Männern, sind die deutschen Biathlon-Damen im Einzelwettkampf nicht unbedingt in der Favoritenrolle. In der Biathlon-Saison 2017/18 wurde bisher ein Einzelrennen in Östersund ausgetragen: Franziska Hildebrand schaffte es immerhin auf Platz 13, Karolin Horchler auf 19 und Denise Herrmann auf Platz 23. Laura Dahlmeier, auf der so große Hoffnungen lasten, startete in Östersund wegen einer Erkältung noch nicht.

Die deutsche Biathletin Maren Hammerschmidt beim Interview in Ruhpolding am Mittwoch.
Damen-Bundestrainer Gerald Hönig.

"Jetzt sollte Schritt für Schritt der Angriff auf das Podest kommen", so Damen-Bundestrainer Gerald Hönig im Interview. Nicht Einzelne, sondern die Mannschaft im Gesamten sollte sich nun an Olympia-Form herantasten. "In Oberhof war das Team sehr kompakt und leistungsstark. Vielleicht ist das eine oder andere Topergebnis noch nicht so gekommen. Aber in der gegenwärtigen Phase, fünf Wochen vor Olympia, ist mir diese Tendenz fast lieber gewesen." Nach bisher neun von 18 Rennen sind die Deutschen in der Nationenwertung des Biathlon-Weltcups momentan trotzdem führend.

Die heutigen Favoritinnen

Beim Einzelrennen in Östersund hatte eine Weißrussin die Nase vorn: Nadseja Skardsina, gefolgt von der Norwegerin Solemdal und der Ukrainerin DschymaDenise Herrmann legte dort zwar die beste Laufzeit aller 102 Starterinnen vor, leistete sich aber vier Schießfehler.

Im Einzel hat das Schießen eine größere Bedeutung als in den anderen Biathlon-Disziplinen: Pro Fehlschuss gibt es eine Strafminute - und die schmerzt in der Wertung mehr als eine Strafrunde, wie in anderen Disziplinen, welche etwa in der Hälfte der Zeit wettgemacht werden kann.

Die Athletinnen starten im Intervall von 30 Sekunden nacheinander. Sie haben fünf Runden mit jeweils drei Kilometern zu bewältigen - 15 Kilometer insgesamt, fünf Kilometer weniger als die Herren am Mittwoch. Nach jeder Runde folgt eine Schießeinlage: abwechselnd liegend, stehend, liegend, stehend.

Fourcade dominierte das Einzel der Männer

Der Mittwoch in Ruhpolding:  Fotos, Videos und unser Live-Ticker zum Nachlesen

Favorit Martin Fourcade aus Frankreich lief beim Einzelwettbewerb der Herren am Mittwoch allen davon. Auf die zweit- und drittplatzierten Moravec und Thingnes Bø hatte er über eine Minute Vorsprung. Eine Überraschung landete Roman Rees mit Platz 4: Der 24-Jährige aus dem Breisgau blieb im Schießen fehlerfrei und hatte am Ende nur knapp 13 Sekunden Rückstand auf Platz 3. Auch Peiffer (11.), Schempp (13.) und Kühn (16.) kamen zumindest in die Top 20. Altmeister Ole Einar Björndalen wurde zwar vom Publikum gefeiert, verpasste mit dem Rennen aber die Qualifikation zu den Olympischen Spielen.

Fotos vom Biathlon-Einzel der Männer in Ruhpolding

Das weitere Programm in Ruhpolding

Wenn die Einzelwettkämpfe vorbei sind, geht es an die Staffelwettbewerbe: Am Freitag die Männer-Staffel, am Samstag die Frauen-Staffel - Beginn jeweils um 14.30 Uhr. Der Massenstart für beide wird am Sonntag ausgetragen. Das weitere Programm im Überblick.

>Unser Artikel mit Fotos und einem Video von der Eröffnungsfeier am Dienstagabend im Champions-Park<

xe

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser