Elf "Blitzerautos" fest im Einsatz!

+

Töging - Beim Tag der offenen Tür des kommunalen Zweckverbands für Verkehrsüberwachung konnte man u.a. alles über die neueste Generation von Blitzer-Anlagen und -Autos erfahren.

Viele Vertreter der über einhundert Verbandsgemeinden und Märkte waren nach Töging gekommen, um den Zweckverband und seine Mitarbeiter besser kennenzulernen. Bei der Begrüßung erläuterte der erste Vorsitzende Hermann Dumbs die Arbeitsweise des Zweckverbandes als Bindeglied zwischen Kommunen und der Polizei als staatliches Kontrollorgan. Die Mitarbeiter des Zweckverbandes werden niemals als Konkurrenz zu den hoheitlichen staatlichen Aufgaben der Polizei zu sehen sein, sondern gewissermaßen als Arbeitsteilung und Erleichterung für die immer mehr wachsenden Aufgaben der Polizeiinspektionen, so Dumbs.

Tag der offenen Tür bei Verkehrsüberwachung

Seit der Gründung im Jahr 2007 ist der Mitarbeiterstamm auf 50 angewachsen um die Ahndung, Verfolgung als Bußgeldstelle und die Vollstreckung von Verkehrsordnungswidrigkeiten im fließenden und ruhenden Verkehr in den Griff zu bekommen.

Derzeit wird mit elf Messfahrzeugen mit Lichtschrankentechnik, Radar sowie neuester Live-Tec-Technik fast rund um die Uhr der fließende Verkehr überwacht. Bei der anschließenden praktischen Vorführung wurde schnell klar, dass die neueste kleine Generation der Überwachungsgeräte mit den Augen fast nicht mehr auszumachen ist bzw. es auch nicht mehr blitzen muss.

Geschäftsführer Thomas Schiochet versprach mit der neuen leistungsfähigen Software schnellere Bearbeitungszeiten und eine automatische Abstimmung der Überwachungstermine für den fließenden Verkehr mit den jeweiligen Polizeidienststellen, was bisher in Verantwortung der Gemeinden lag.

Verbandsvorsitzender und Bürgermeister aus Haag, Hermann Dumbs, bestätigte auf Nachfrage, dass die Geschwindigkeitsdelikte in Kommunen geringfügig rückläufig sind, was er auf kontinuierliche Überwachung der Gemeinden zurückführte. Die Anträge auf Mitgliedschaft im Zweckverband steigen unterdessen und bestätigen den richtigen Weg des Zweckverbandes mit der Abkürzung ZV KVÜ SOB.

aj/mw

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser