Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rosenheim, Wasserburg, Traunstein, Salzburg oder Chemiedreieck

Blitzmarathon 2022: Auf diesen Strecken müssen Pendler besonders aufpassen

An diesen Stellen kontrolliert die Polizei im Rahmen des diesjährigen Blitzmarathon die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer.
+
An diesen Stellen kontrolliert die Polizei im Rahmen des diesjährigen Blitzmarathon die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer.

Rosenheim/Burghausen/Traunstein – Am Donnerstag (24. März) geht die Polizei beim sogenannten Blitzmarathon mal wieder bayernweit gegen Raser vor. 24 Stunden lang gibt es zahlreiche Blitzer, vor allem auch in der Region. rosenheim24.de hat typische Pendlerstrecken herausgesucht, auf denen besondere „Vorsicht“ angesagt ist.

Pendelt man beispielsweise von Kiefersfelden via Landstraße nach Rosenheim, muss man schon am Ortsende das erste Mal aufpassen. Es blitzt auf der Rosenheimer Straße. In Oberaudorf hat die Polizei dann möglicherweise gleich zwei Messstellen eingerichtet – und zwar eine in der Rosenheimer Straße in der Nähe von Nahkauf und dann eine im Ortsteil Niederaudorf im Bereich Rosenheimer Straße / Staatsstraße 2089. Nach der Fahrt durch Flintsbach und Brannenburg lauern dann in Raubling möglicherweise zwei weitere Blitzer: In der Kufsteiner Straße auf Höhe „Action“ und im Bereich der Aral-Tankstelle in Pfraundorf. 

Kommt man aus Richtung Norden (Wasserburg) Richtung Rosenheim, ist ebenfalls Vorsicht geboten. An der B15 könnte gleich drei Mal die Polizei warten – und zwar bereits in Zainach bei der Abzweigung nach Griesstätt. Zudem sind Messstellen in Rott am Inn auf Höhe Lengdorf und dann im Gemeindebereich von Schechen am Erlensee vorgesehen.

155 Messstellen alleine in München

In Rosenheim selbst ist es diesmal vergleichsweise „ungefährlich“. Hier haben Innenministerium und Polizei in der Äußeren Münchener Straße und an der Miesbacher Straße (Kreuzung Hohenofener Straße) nur zwei Messungen vorgesehen. Zum Vergleich: In der Landeshauptstadt München sind es sage und schreibe 155 Messpunkte. rosenheim24.de hatte bereits darüber berichtet.

Auch Pendler, die in Traunstein arbeiten, sollten sich vorsehen. Denn auch in und um die Kreisstadt herum positioniert sich am Donnerstag die Polizei. Messungen sind unter anderem auf der Staatsstraße 2095 bei Egerer (Chieming), der Ortsumfahrung von Grabenstätt (Staatsstraße 2096), der Kreisstraße TS54 in Erlstätt, am Bernhauptener Berg in Bergen, auf der B304 bei Lauter oder an der Staatsstraße 2105 bei Hufschlag vorgesehen. Im Stadtgebiet macht die Polizei in der Chiemseestraße, Zwieselstraße (Haslach), Rupertistraße und Traunerstraße kostenpflichtige Fotos.

Viele Blitzer auch Richtung Salzburg und Chemiedreieck

Viele Menschen aus der Region arbeiten womöglich auch im benachbarten Salzburg. Aus Richtung Traunstein kommend muss man auf der B304 - neben der bereits geschilderten Messstelle in Lauter – dabei in Ainring/Straß beziehungsweise Adelstetten langsam fahren. Aus Richtung Süden (vom Königssee) her kommend wird auch auf der B20 und B21 geblitzt – das erste Mal bereits in Schönau am Königssee auf Höhe des Campingplatzes. Weitere Messstellen sind in Bischofswiesen und in Bayerisch Gmain am Hallthurmer Berg vorgesehen (alle B20). Auf der B21 gibt es eine Messung auf der Umgehungsstraße von Bad Reichenhall. In Piding und Hammerau wird dann wieder auf der B20 geblitzt.

Messstellen-Überblick: Oberbayern --- Niederbayern --- Rest Bayern

Ebenfalls stark kontrolliert wird auch im sog. „Chemiedreieck“. Bereits auf der Anfahrt von Tacherting aus Richtung Südwesten kommend lauert in der dortigen Ortsdurchfahrt der B299 der erste Blitzer. Weitere Messstellen gibt es in Garching an der Alz in der Bahnhofstraße und an der Kreisstraße AÖ27 bei Brunnthal. Aus Richtung Süden wird in Tittmoning an der B20 sowie an der Kreisstraße TS7 gemessen, sowie im Norden bei Stammham und zweimal im Gemeindegebiet von Haiming. In Burgkirchen/Alz selbst steht ein Blitzer direkt beim Werk Gendorf. Außerdem wird an weiteren Messstellen im Ort sowie in Mehring und Burghausen kontrolliert. Auch aus Richtung Osten gibt es Blitzer, unter anderem in Kastl (B299, Kiefering) und Altötting (Staatsstraße 2107).

mw/mh