Bob-Prozess: Das Urteil ist gefallen

Laufen - Richter Christian Liegl hat sein Urteil gefällt. Der angeklagte Sportfunktionär wurde wegen fahrlässiger Körperverletzung in vier Fällen zu einer Geldstrafe von insgesamt 3600 Euro verurteilt.

Am Montagvormittag wurden im Bob-Prozess noch die Plädoyers des Verteidigers Hans-Jörg Schwarzer und des Staatsanwalts Andreas Miller gehört.

Anschließend fällte Richter Christian Liegl sein Urteil. Der angeklagte Sportfunktionär wurde wegen fahrlässiger Körperverletzung in vier Fällen verurteilt. Er muss nun eine Geldstrafe von insgesamt 3600 Euro, verteilt auf 120 Tagessätze, zahlen.

Ein ausführlicher Bericht über den letzten Verhandlungstag folgt in Kürze.

Christine Zigon

Rubriklistenbild: © cz

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser