Main-Donau-Kanal gesperrt

Forchheim/Bayreuth - Der Main-Donau-Kanal ist am Mittwochmorgen für die Schifffahrt gesperrt worden. Schuld war eine Böschung, die bei Forchheim ins Wasser gerutscht ist.

Bei Forchheim waren eine Böschung ausgespült worden und ins Wasser gerutscht. Wie die Polizei in Bayreuth mitteilte, konnte die dortige Schleuse nicht mehr befahren werden. Eine zweite abgerutschte Böschung legte zudem ein Stromkabel frei. Feuerwehr, Wasserpolizei und Wasserwirtschaftsamt rückten an. Wie lange die Sperrung andauern sollte, war zunächst nicht klar. Auf dem Main-Donau-Kanal werden jährlich rund sechs Millionen Tonnen Güter transportiert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser