Tiere rechtzeitig gerettet

Kälberstall nach Blitzeinschlag in Brand

Unterneukirchen - Das Nebengebäude eines Bauernhofs in Unterneukirchen im Landkreis Altötting ist am Donnerstag durch ein Feuer stark beschädigt worden.

Der Kuhstall des Anwesens war nach Polizeiangaben am Morgen vermutlich durch einen Blitzeinschlag in Brand geraten. Die darin untergebrachten 21 Kälber wurden aus dem Stall getrieben und blieben unverletzt. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen, bevor er auf das Nebengebäude übergriff. Menschen wurden nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von mindestens 200 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolfoto)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser