Nach Brand in Mesner-Haus in Altenmarkt

Nach Geständnis: Ermittlungen gegen Pfarrer F. eingestellt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Altenmarkt - Hat ein Geistlicher das Mesner-Haus in St. Wolfgang angezündet? Trotz einem Geständnis hat die Traunsteiner Staatsanwaltschaft die Ermittlungen gegen Pfarrer F. nun eingestellt. 

Was war die Ursache für den Brand am 6. Februar 2016 im Mesner-Haus in St. Wolfgang bei Altenmarkt? Die Frage wird wohl niemals beantwortet werden können, denn laut heimatzeitung.de sind die Ermittlungen gegen den tatverdächtigen Pfarrer F. offenbar eingestellt worden. Das teilte Björn Pfeifer, Sprecher der Staatsanwaltschaft Traunstein, auf Nachfrage der Heimatzeitung mit. Monatelang hatte die Staatsanwaltschaft ermittelt, der Geistliche hatte damals offenbar sogar ein Geständnis abgelegt. 

Pfarrer F. aus der Pfarrei Baumburg im Chiemgau war gleich nach dem Brand im Februar 2006 ins Visier der Ermittlungen geraten. Ausschlaggebend dafür waren die Anschuldigungen seiner Mesnerin: Er habe sie gestalkt, nächtelang sei er in seinem Auto vor ihrem Haus gestanden. Auch dieser Tatvorwurf bestätigte sich laut Staatsanwaltschaft nicht, so die Heimatzeitung weiter.

Pfarrer F. wurde war nach den Ereignissen im Jahr 2016 für zwei Jahre beurlaubt worden. "Der bisherige Pfarrer der Pfarrei Baumburg ist krankheitsbedingt in den zeitlichen Ruhestand versetzt worden", so hieß es damals auf der Homepage der Pfarrei.

Aus dem Archiv: Brand in St. Wolfgang

Bilder: Feuerwehreinsatz in St. Wolfgang

mh

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser