Brandstiftung in Unterfranken?

Wieder Feuer in Flüchtlingsunterkunft

Waldaschaff - Nach dem Brandanschlag auf eine noch leerstehende Flüchtlingsunterkunft im oberbayerischen Reichertshofen hat es in Bayern erneut einen Brand in einer Flüchtlingsunterkunft gegeben.

Erneut hat es in Bayern einen Brand in einer Flüchtlingsunterkunft gegeben. Im unterfränkischen Waldaschaff (Landkreis Aschaffenburg) brannte nach Polizeiangaben am frühen Samstagmorgen ein Papiercontainer in einer Garage, die zu der Unterkunft gehört. Niemand wurde verletzt, in dem Gebäude wohnen insgesamt 30 Flüchtlinge. Ein Passant hatte den brennenden Papiercontainer entdeckt und ins Freie gerollt. Auch am Gebäude selbst entstand kein Schaden.

Wie es zu dem Brand kam, ist derzeit noch unklar. Zeugenaussagen zufolge soll sich jedoch kurz vor Ausbruch des Feuers ein Mann im Hof des Anwesens aufgehalten haben. Die Kripo ermittelt in alle Richtungen, ein fremdenfeindlicher Hintergrund ist nicht ausgeschlossen.

Erst am Donnerstag hatten Unbekannte einen Brandanschlag auf eine noch leerstehende Flüchtlingsunterkunft im oberbayerischen Reichertshofen verübt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser