Brauerbund hat bayerischen Präsidenten

München/Volkach - Ein Mann aus einer Hochburg des Frankenweins führt künftig die Geschicke des Bayerischen Brauerbunds: Friedrich Düll (48) ist neuer Präsident des Verbandes.

Wie der Brauerbund am Mittwoch in München mitteilte, wurde der 48 Jahre alte Unterfranke zum Nachfolger von Michael Weiß gewählt, der zehn Jahre an der Spitze des Brauerbundes gestanden hatte. Düll betreibt eine Brauerei in Krautheim bei Volkach (Landkreis Kitzingen) - die Gegend ist ein bekanntes Weinanbaugebiet. In das Familienunternehmen, zu dem noch eine Mälzerei und ein Gasthof gehören, stieg er 1988 ein.

Dem Brauerbund gehören bayernweit rund 250 Brauereien an. Der Verband versteht sich als Interessenvertretung der Brauwirtschaft.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser