Polizeigroßeinsatz im Landkreis München

Brenzlige Situation: Mann (66) wird von Frau (60) mit Messer bedroht

Landkreis München - Am Mittwoch, den 30. September rückten nach einem panischen Anruf mehr als 10 Streifen der Polizei aus, um die Situation vor Ort zu entschärfen.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Gegen 17.15 Uhr rief ein 66-jähriger Mann aus dem Landkreis München den Notruf der Polizei und meldete, dass er kurz zuvor von einer Angehörigen, einer 60-Jährigen aus dem Landkreis München, in dem gemeinsamen Haus mit einem Messer bedroht wurde.
Da die Situation im Haus unklar war, wurden mehr als zehn Streifen zum Einsatzort geschickt.

Im Verlauf des Einsatzes konnte die Polizei telefonisch Kontakt zu der Frau aufnehmen und sie dazu bewegen, das Haus unbewaffnet zu verlassen. Vor dem Haus wurde sie in Gewahrsam genommen und nach der Anzeigenbearbeitung aufgrund von Anhaltspunkten in Bezug auf eine psychiatrische Erkrankung in ein Krankenhaus eingewiesen. Die Ermittlungen zum Fall führt die Kriminalpolizei München.

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums München

Rubriklistenbild: © Friso Gentsch

Kommentare