A8: Lamborghini nur noch Schrott

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Brunnthal - Ein Reifenplatzer mit einem 550-PS-Boliden auf der Autobahn bei hoher Geschwindigkeit? Bestimmt keine schöne Vorstellung, doch genau das passierte am Morgen auf der A8.

Am Sonntag, 12. April, gegen 7 Uhr, befuhr ein 55-jähriger Lamborghini-Fahrer die A8 in Fahrtrichtung Salzburg, als kurz nach den Autobahnkreuz München-Süd, Gemeinde Brunnthal, plötzlich der linke hintere Reifen des 550-PS-Boliden platzte. Der Sportwagen war für den Fahrer nicht mehr kontrollierbar und prallte gegen die rechte Schutzplanke und wurde wieder auf die Fahrbahn zurück geschleudert, prallte dann gegen die Mittelleitplanke und wurde erneut auf die Fahrbahn zurück geschleudert. Unbestätigten Informationen zufolge soll der Lamborghini mit etwa 200 km/h auf der zu dieser Zeit nahezu leeren Autobahn unterwegs gewesen sein.

Schwerer Unfall mit Lamborghini

Auf dem dritten von vier vorhandenen Fahrstreifen kam der total beschädigte Gallardo zum Stillstand. Der Fahrer wurde bei dem Unfall glücklicherweise nicht verletzt. Der Schaden am Sportwagen wird auf etwa 130.000 Euro geschätzt. Zur Bergung des Fahrzeugs waren drei von vier Fahrstreifen für etwa eine Stunde gesperrt, hierbei kam es zu Rückstau.

Pressemeldung APS Holzkirchen/Thomas Gaulle

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser