Brust-OP verlost

Radio Galaxy Ingolstadt stoppt "unmoralischstes Gewinnspiel"

+
  • schließen

Das war es mit der Aktion "Traumbusen". Das selbst ernannte "unmoralischste Gewinnspiel Bayerns" wurde nun vom Sender gestoppt.

Radio Galaxy Ingolstadt reagierte damit auf eine Überprüfung durch die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM). Dort stellte man fest, dass das Gewinnspiel für eine Brustvergrößerungs-OP mit einem kosmetischen Chirurgen aus Ingolstadt im Wert von 5000 Euro gegen §11 Abs.1 Satz 1 Nr.13 des Heilmittelgesetzes verstößt. 

Im Gesetzt steht eindeutig: "Außerhalb der Fachkreise darf für Arzneimittel, Verfahren, Behandlungen, Gegenstände oder andere Mittel nicht geworben werden (...) (13) mit Preisausschreiben, Verlosungen oder anderen Verfahren, deren Ergebnis vom Zufall abhängig ist, sofern diese Maßnahmen oder Verfahren einer unzweckmäßigen oder übermäßigen Verwendung von Arzneimitteln Vorschub leisten."

Der Radiosender kündigte daraufhin am Donnerstag über Facebook mit, dass das Gewinnspiel gestoppt wird. Alle eingegangen Bewerbungen seien gelöscht worden. 

Neben dem Verstoß gegen das Werbegesetz wurde von Seiten der BLM auch eine Gefährdung für die Jugend befürchtet, weil hier ein Schönheitsideal propagiert werde. 

Bei dem Radiosender dürfte die überregionale Aufmerksamkeit jedoch keineswegs negativ bewertet werden. Genau dies war schließlich das Ziel der kontroversen PR-Aktion. 

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser