Versuchter Totschlag

Spielhallen-Angriff: So schlimm geht's dem Opfer

Waldkraiburg - Es war ein brutaler Angriff am Samstagnachmittag: Ein 42-Jähriger schlug und trat eine Frau krankenhausreif. Nun spricht ihr Vater über die Tat:

Auf Anfrage der Waldkraiburger Nachrichten berichtete der 67-jährige Vater des Opfers davon, dass dem Mann schon vor einigen Wochen Hausverbot erteilt wurde. Der Täter sei vor der Tat schon aus zwei anderen Lokalen rausgeworfen worden. Auch in der Spielhalle fing er wieder an zu stänkern und wurde handgreiflich.

Mit vereinten Kräften konnte man das unterbinden und der Waldkraiburger verließ die Spielhalle, die im zweiten Obergeschoss liegt. Auf den Weg nach unten traf er dann die 41-Jährige, die auf dem Weg in das Geschäft war. Was dann geschah, ermittelt die Kripo nun mit dem Verdacht auf Totschlag.

Die Frau wurde mittlerweile aus dem Krankenhaus entlassen, gezeichnet von schweren Blutergüssen und Schwellungen am Kopf und im Gesicht. Ein benachbarter Lokalbetreiber war auf den Angriff aufmerksam geworden und dazwischen gegangen, sonst hätte es wohl noch schlimmer enden können.

Lesen Sie den ausführlichen Artikel in Ihrer OVB-Heimatzeitung oder hier auf ovb-online.de

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser