Nach Abendtermin

Bürgermeister krankenhausreif geschlagen

+
Robert Strobl wurde ins Krankenhaus geprügelt.

Bibertal - Ein Unbekannter hat den Bürgermeister vom schwäbischen Bibertal (Landkreis Günzburg) krankenhausreif geschlagen.

Der 45-Jährige Robert Strobl müsse voraussichtlich mehrere Tage in der Klinik bleiben, sagte der Stellvertreter des CSU-Politikers am Donnerstag. Die Verletzungen waren so schwer, dass er im Bundeswehrkrankenhaus Ulm behandelt werden musste. Der Überfall ereignete sich nach Angaben der Polizei Kempten am Mittwoch nach einem Abendtermin des Rathauschefs vor der Haustür des Politikers.

Ein Unbekannter habe ihm mindestens einen Schlag ins Gesicht versetzt. Der Bürgermeister ging zu Boden und wurde kurz bewusstlos. Die Fahndung der Polizei verlief bislang erfolglos. Es wird nach einem 20 bis 30 Jahre alten Mann mit grünem Kapuzenpulli gesucht. Ob die Tat einen politischen Hintergrund hat, war zunächst unklar.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser