Ermittlungen laufen

Bürgermeister von Hallbergmoos tot in Wohnung aufgefunden - War es ein Unfall?

Hallbergmoos - Der Erste Bürgermeister der Gemeinde Hallbergmoos (Lkr. Freising) wurde am Montagvormittag tot in seiner Wohnung aufgefunden.

Update, Dienstag (15. Dezember): Keine Hinweise auf Fremdeinwirkung

Der Bürgermeister der Gemeinde Hallbergmoos im Landkreis Freising ist aus noch nicht geklärten Gründen in seiner Wohnung ums Leben gekommen. „Wir gehen von einem häuslichen Unfall aus“, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord. Die genauen Umstände würden aber noch ermittelt. Es gebe keine Hinweise auf eine Beteiligung Dritter.

Der 41-jährige Harald Reents, der im März bei der Kommunalwahl im Amt bestätigt worden war, sei am Montagvormittag nicht zur Wahrnehmung seiner Dienstgeschäfte im Rathaus erschienen, teilte die Polizei weiter mit. Besorgte Mitarbeiter seien deshalb zu dem Rathauschef nach Hause gefahren, um nach dem Rechten zu sehen. Dort fanden sie den CSU-Politiker tot in der Wohnung und verständigten die Polizei.

Erstmeldung, Montag (14. Dezember): Bürgermeister tot in Wohnung gefunden

Wie die Polizei berichtet, war der erste Bürgermeister der Gemeinde Hallbergmoos am Montagvormittag nicht im Rathaus erschienen. Daraufhin fuhren besorgte Mitarbeiter die Wohnanschrift des 41-jährigen Kommunalpolitikers an, um nach dem Rechten zu sehen.

Dort fanden sie das Gemeindeoberhaupt tot in der Wohnung vor und verständigten die Polizei. Beamte der Kriminalpolizei Erding übernahmen noch vor Ort die Ermittlungen zur Klärung der Todesumstände. Bislang ergaben sich hierbei keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung.

dp/mh/Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord 

Rubriklistenbild: © Swen Pförtner/dpa

Kommentare