Unfassbarer Vorfall auf Autobahn bei Burgau

Motorradfahrer stirbt auf A8 - Gaffer steigt aus und filmt alles!

+
Bei diesem Unfall starb ein Motorradfahrer noch an Ort und Stelle.
  • schließen

Burgau - Auf der A8 hat sich am Dienstag ein schrecklicher Unfall ereignet, bei dem ein Motorradfahrer noch an Ort und Stelle verstarb. Besonders schlimm: Ein Gaffer stieg extra aus und filmte den "Todeskampf":

Auf der A8 (Stuttgart-München) ist am Dienstag ein Motorradfahrer bei einem Unfall ums Leben gekommen. Wie die Polizei berichtete, war der Biker am Dienstag zusammen mit zwei anderen Motorradfahrern Richtung München unterwegs. In der Nähe von Burgau (Landkreis Günzburg) habe der Mann beim Wechsel der Fahrspur die Kontrolle über sein Zweirad verloren und sei in die Leitplanke geprallt, hieß es. Der Motorradfahrer erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen.

Seine beiden Bikerfreunde, mit denen der 59-Jährige nach Österreich wollte und die hinter dem Verunglückten fuhren, erlitten einen Schock.

Ermittlungsverfahren gegen Gaffer

Nach dem Unfall leitete die Polizei ein Ermittlungsverfahren gegen einen Gaffer ein. Der Lasterfahrer war ausgestiegen und hatte mit seinem Smartphone gefilmt, wie die Ersthelfer versuchten, das Leben des 59-Jährigen zu retten. Polizisten nahmen dem Gaffer das Telefon ab und erstatteten Anzeige wegen Verdachts der unterlassenen Hilfeleistung und der Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen.

Durch den Unfall kam es zu erheblichen Behinderungen, weil die Fahrbahn Richtung München zeitweise wegen des Rettungseinsatzes komplett gesperrt werden musste. Es entstand ein Stau von mehr als zehn Kilometern Länge. Ein Gutachter soll nun die Unfallursache klären.

mw (mit Material von dpa)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser