Stille Mahnwache in Burghausen

+

Burghausen - Genau eine Woche, nachdem Andre B. durch einen Schuss eines Polizisten getötet wurde, haben sich rund 150 Bürger vor dem Bürgerzentrum zu einer Mahnwache versammelt.

Zu einer stillen Demonstration haben sich am Freitagabend ca. 150 Personen vor dem Burghauser Bürgerzentrum versammelt. Bereits bei der nicht genehmigten Demonstration am 26.07.14 kündigten die Teilnehmer eine Wiederholung nach der Beerdigung des am 25.07.14 durch einen Polizeibeamten erschossenen Andre B. an. 

Lesen Sie dazu auch:

Andre B. wurde am vergangen Mittwoch im Kreise seiner Verwandten und Freunde in Noppling beigesetzt. Zum Gedenken an den verstorbenen hatten Freunde und Familienangehörige zu einer stillen Demonstration am Bürgerplatz eingeladen. Auch via Facebook wurde ein Aufruf gestartet um möglichst viele Leute zu mobilisieren. Die Veranstalter haben sich deutlich für einen friedlichen Verlauf ausgesprochen und ein absolutes Alkoholverbot unter den Teilnehmern durchgesetzt. 

Alle Teilnehmer hatten Grabkerzen mitgebracht und ein Licht für ihren Freund angezündet, welches dann die Form eines Herz mit dem Namen des Verstorbenen darin darstellte. Auch Plakate mit den Aufdrucken wie „Wir lieben dich…“, „Du warst ein guter Mensch“ Warum?...“ und Du bleibst in unserem Herzen“ waren rund um den Bürgerplatz angebracht. 

Mahnwache in Burghausen

Die Polizei hielt sich bei dieser Aktion auch bedeckt. Kein einziger uniformierter Polizist war bei der Veranstaltung zu sehen. Lediglich einige Zivilkräfte waren anwesend, die sich bedeckt im Hintergrund aufhielten. Auch ein Mitarbeiter des Ordnungsamts Burghausen beobachtete das Geschehen, welches von 20 bis 24 Uhr von der Stadt Burghausen und vom Landratsamt Altötting genehmigt worden war.

Timebreak21/redis24

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser