Polizei schnappt Brutalo-Schläger - U-Haft!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - Es begann mit einem Fahrrad-Wurf. Doch es endete mit einer lebensgefährlichen Attacke! Dem Haupttäter wird versuchter Totschlag vorgeworfen!

In der Nacht zum Sonntag, 14. Juli, wurden Polizei und Rettungsdienst wegen einem schwerverletzt am Boden liegenden Mann gerufen. Dass eine körperliche Auseinandersetzung vorausgegangen war, konnte schnell festgestellt werden. Aber erst die weiteren Ermittlungen zeigten die Brutalität des Angriffs durch zunächst unbekannte Täter. Mittlerweile sitzt ein 24-Jähriger wegen versuchtem Totschlag in Untersuchungshaft. Die Polizei sucht noch weitere Zeugen.

Am Sonntagmorgen, gegen 4.10 Uhr, wurde per Notruf Hilfe für einen mit einer schweren Kopfverletzung in der Zufahrt zum Burggelände in der Friedensstraße liegenden Mann angefordert. Nur wenige Minuten später erreichten Beamte der Polizeiinspektion Burghausen den Einsatzort. Ein Ersthelfer, ein Sanitäter aus dem Burggelände, versorgte mit Unterstützung anderer Passanten den zeitweise ohnmächtigen Verletzten bis zum Eintreffen des Notarztes.

Anfänglich gelang es Beamten der Polizeiinspektion Burghausen nicht den Sachverhalt näher zu klären, da der Geschädigte nicht ansprechbar war und drei anwesende junge Frauen, im Alter von 19 bis 23 Jahren, behaupteten, erst nach dem Geschehen hinzugekommen zu sein.

Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen

Erst am Dienstag, 16.07.2013, konnte Genaueres durch die Vernehmung des Geschädigten festgestellt werden, worauf unverzüglich die Staatsanwaltschaft Traunstein informiert wurde und die Kriminalpolizeistation Mühldorf die weiteren Ermittlungen in enger Absprache mit der Polizeiinspektion Burghausen übernahm.

Demnach stellt sich der Sachverhalt so dar, dass die drei Frauen zusammen mit zwei jungen Männern im Alter von 24 und 25 Jahren am frühen Sonntagmorgen, gegen 4.10 Uhr, den Hofberg heraufgegangen waren. Offenbar warf der 24-jährige Haupttäter ein wildfremdes Fahrrad auf ein Zelt neben dem Fußweg, in dem der 47-jährige spätere Geschädigte und seine Lebensgefährtin nächtigten. Die im Zelt schlafende 42-jährige Sportlehrerin wurde dabei von dem Fahrrad am Knie getroffen. Der 47-Jährige verließ das Zelt und konnte die Fünfergruppe im Bereich der evangelischen Kirche einholen. Als er dort den Haupttäter zur Rede stellen wollte, wurde er sofort angegriffen, zu Boden gebracht, an beiden Augen verletzt und mit dem Kopf einige Male auf den Straßenasphalt geschlagen, so dass er Angst um sein Leben hatte und auch bewusstlos wurde.

Die drei jungen Zeuginnen, die längere Zeit behauptet hatten, das Geschehen nicht beobachtet zu haben und den Täter nicht zu kennen, korrigierten am Mittwoch ihre Aussagen, nachdem sie mit den polizeilichen Ermittlungen konfrontiert wurden.

Noch am Mittwochabend gelang es Beamten einen der beiden Tatverdächtigen, einen 25-jährigen Eggenfeldener, festzunehmen. Der vermeintliche Haupttäter, ein 24-jähriger Burghauser, stellte sich wenige Stunden später bei der Polizeiinspektion Burghausen, nachdem er erfahren hatte, dass er von der Kriminalpolizei gesucht wird.

In ihren Vernehmungen räumten beide polizeilich bis dato unauffälligen Männer ihre Beteiligung ein und führten ihre Alkoholisierung als Grund für ihr Verhalten an.

Richter erlässt Haftbefehl

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein wurden beide am Donnerstagnachmittag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Gegen den 24-Jährigen erließ dieser einen Untersuchungshaftbefehl wegen versuchten Totschlags.

Zeugenaufruf: 

Die Polizei sucht weitere Zeugen des Vorfalls. Da zur Tatzeit am Sonntag, 14.07.2013, gegen 04:10 Uhr, aufgrund des Burgfestes der Bereich noch frequentiert war, bittet die Kriminalpolizeistation Mühldorf Personen, die diese Auseinandersetzung bemerkt haben, sich als Zeugen zur Verfügung zu stellen.

Hinweise und Mitteilungen werden erbeten an die Polizeiinspektion Burghausen unter der Telefonnummer 08677/9691-0 oder die Kriminalpolizeistation Mühldorf unter 08631/3673-0.

Pressemitteilung PP Obb. Süd

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser