Preview: Erster Rundgang durch die Burg!

Burghausen - Wollt Ihr noch vor Horst Seehofer einen Rundgang durch die Landesausstellung 2012 erleben? Dann seid ihr bei uns goldrichtig!

Eine erste Führung durch die Landesausstellung auf der Burghauser Burg dürfen Vertreter der Presse heute erleben. Projektleiter Dr. Wolfgang Jahn und Dr. Richard Loibl, Leiter des Hauses der bayerischen Geschichte, führen die rund 50 Journalisten in zwei Gruppen höchstpersönlich durch die Exposition.

Unter anderem wird in der Ausstellung die Geschichte Österreichs seit der ersten Nennung des Landes im Mittelalter thematisiert. Die historische Urkunde, auf der Österreich erstmalig erwähnt wird, wird als wertvolles Exponat ausgestellt sein.

Fotos: Die ersten Bilder der Landesausstellung

Service: Was Sie als Besucher über die Landesausstellung 2012 wissen sollten:

Jede Karte für die gesamte Ausstellung kostet 9 Euro. Diese Karte ist dann aber auch für alle drei Ausstellungsorte - also Burghausen, Braunau und Mattighofen, gültig. Die Karte gilt außerdem bis zum Ende des Ausstellung, also bis zum 4. November. Sie haben also viel Zeit, um die Ausstellung zu besuchen. Parkmöglichkeiten gibt es in Burghausen ausreichend und vor allem umsonst. Die Parkplätze und Parkhäuser sind ausgeschildert, außerdem führen Sie zahlreiche Wegweiser und das Symbol der Landesausstellung, die Schachfiguren, von überall aus zur Burg. Dort haben Sie dann zwei Möglichkeiten: Entweder Sie laufen vom Eingang bis zur Hauptburg - bei einem gemütlichen Tempo schaffen Sie das in rund 15 Minuten. Hier haben Sie die Möglichkeit, sich die Burg mal ganz genau anzuschauen. Oder aber Sie nutzen den Bus-Shuttle, der in regelmäßigen Abständen vom Burgeingang zur Hauptburg fährt. Eine Fahrt kostet hier einen Euro.

Die Landesausstellung

Wie berichtet, wird sich Burghausen die Landessausstellung mit dem Titel "Verbündet, Verfeindet und Verschwägert" mit den österreichischen Städten Braunau und Mattighofen teilen. Die Landesausstellung wird sich dabei um die Historie der bayerisch-österreichische Beziehungen über die letzten tausend Jahre drehen. Braunau, Mattighofen und Burghausen teilen sich die Thematik dabei chronologisch: Themenschwerpunkt der Ausstellung auf der Burghauser Burg wird - passend zur mittelalterlichen Burg - das Mittelalter sein.

Start der Ausstellung ist am Freitag, 27. April. Sie endet am 4. November. Mehr Infos gibt's auf der Internetseite der Stadt Burghausen.

ds/rr/innsalzach24

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © ds

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser