Polizei ermittelt in Burghausen

Teenager (16) hackte sich ins System seines Gymnasiums

Burghausen - Alles andere als ein harmloser Schülerstreich trug sich vor kurzem am Aventinus-Gymnasiums in Burghausen vor.

Wie heimatzeitung.de berichtet, ist dort ein 16-Jähriger in das passwortgesicherte, schulinterne EDV-System eingedrungen. Die Polizei ermittelt nach dem Hackerangriff wegen Computersabotage, Ausspähung von Daten und Vergehen gegen das Urheberrechtsgesetz.

Dabei ist noch unklar, was genau der Schüler mit seinem Hackerangriff erreichen wollte. In das Notensystem sei er nach Recherchen von heimatzeitung.de jedenfalls nicht eingedrungen.

Hausdurchsuchung bei dem Teenager

Es habe bereits eine Hausdurchsuchung bei dem 16-Jährigen gegeben. Herausgekommen ist die Geschichte, weil Mitschüler Lehrer informierten.

mg

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser