Aus Kummer auf Spielplatz übernachtet?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
War eine Nacht verschwunden: Tobias aus Burghausen

Burghausen - Gott sei Dank! Der zehnjährige Tobias aus Burghausen ist gesund wieder da. Eine Nacht wurde der Bub vermisst. Was hinter seinem Verschwinden steckt...

Tobias war am Dienstagmittag nicht von der Schule nach Hause gekommen. Hinweise zum Aufenthalt des Schülers lagen der Polizei nicht vor. Da der Junge erst vor wenigen Monaten aus Thüringen nach Burghausen zog, konnte nicht ausgeschlossen werden, dass er sich auf den Weg in seine alte Heimat befand.

Es wurde mit Großaufgebot nach dem Kind gesucht: Streifenbesatzungen, Hundeführer und Hubschrauber waren im Einsatz. Am Abend entschloss sich die Polizei auch zu einer öffentlichen Suche über die Medien. Die Maßnahmen dauerten die ganze Nacht an.

UPDATE, 26. Juni 2013, 9.20 Uhr: Mittwochfrüh kam dann endlich ein Hinweis auf den Verbleib von Tobias. Der Bub wurde kurz darauf von Polizisten gefunden - ausgerechnet in seiner Grundschule in Burghausen! Er war nach erster Auskunft der Beamten übernächtigt und etwas mitgenommen, sonst aber gesund und wohlbehalten. 

Update, 26. Juni 2013, 17 Uhr: Laut Georg Nieß, Leiter der Polizeiinspektion Burghausen, hat Tobias die Nacht von Dienstag auf Mittwoch auf einem Spiel- und Freizeitplatz in der Neustadt von Burghausen verbracht. Der Bub soll dort in einem überdachten Unterschlupf geschlafen haben. Mittwochfrüh war der Zehnjährige dann aber pflichtbewusst zum Schulunterricht erschienen. Seine Klassenleiterin informierte sofort die Schulleitung, diese dann die Polizei. Die Suchmaßnahmen wurde um 8.20 Uhr eingestellt, als Tobias sicher im Streifenwagen saß.

Das Ausreissen von Tobias dürfte eine Kurzschlussreaktion gewesen sein. Die Trennung der Eltern und sein kürzlich erfolgter Umzug von Thüringen nach Burghausen scheinen das Kind sehr zu belasten, so die Polizei.  

Quelle: Pressemitteilung Polizeiinspektion Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser