Störfall in Wacker-Werk: Gas tritt aus

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Burghausen - Am Freitag, 11. Mai 2012, teilte das Werk Burghausen einen Stoffaustritt wegen einer undichten Rohrleitung mit. Aus der defekten Leitung drang Chlorsilan-Gemisch ins Freie.

Gegen 14:00 Uhr hatten Betriebsangehörige das Austreten von Chlorsilan-Gemisch aus einer Leitung festgestellt und umgehend die Werkfeuerwehr zur Abdichtung alarmiert. Um 16:30 Uhr war der Austritt unterbunden und Spezialisten der Fa. Wacker begannen mit der Reparatur des defekten Abschnittes. Im Zuge dieser Arbeiten traten um 18.30 Uhr erneut Reste des Chlorsilan-Gemisches aus und bildeteneine sichtbare Wolke. 

Wie schon wenige Stunden zuvor wurde erneut alle zuständigen Behörden informiert und ausreichend Einsatzkräfte

aufgerufen, die Wassernebel zum Binden des Gemisches einsetzten.

Die angrenzenden Areale im Sportpark wurden vorsorglich geräumt, um jegliche Gefährdung der Bevölkerung ausschließen zu können. Eine der Personen im Park ließ sich vom anwesenden Rettungsdienst ärztlich untersuchen. Um 19:40 Uhr war die betreffende Rohrleitung endgültig leergedrückt und jeglicher Stoffaustritt gestoppt.

Sofort eingeleitete Messungen zeigten keine Auswirkungen außerhalb des Werkes, so dass nach wie vor keine Gefahr für die Bürgerinnen und Bürger besteht.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser