Chiemgauer von Deckenplatte erschlagen

Hundeshagen - Ein 54 Jahre alter Mann aus dem Chiemgau ist in Thüringen von einer herabstürzenden Deckenplatte getötet worden. Als die Rettungskräfte eintrafen, war der Mann bereits tot.

Wie die Polizei mitteilte, fiel die Platte am Montag in Hundeshagen im Eichsfeldkreis aus etwa drei Metern Höhe auf den Lastwagenfahrer. Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Mannes aus dem Chiemgau feststellen. Das Unglück ereignete sich, als die Platte mit einem Kran vom Lastwagen auf das Holzhaus gehoben wurde. Eine Aufhängung an der Platte war gerissen.

dapd

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser