Unfall auf Staatsstraße 2095 bei Chieming

Klein-Lkw und Auto schleudern in Straßengraben und prallen gegen Bäume

+
  • schließen

Chieming - Auf der Staatsstraße 2095 hat sich am frühen Donnerstagvormittag ein Unfall ereignet. Ein Klein-Lkw und ein Auto kamen von der Fahrbahn ab und prallten jeweils gegen einen Baum.

UPDATE, 14.10 Uhr: 

Ein 18-Jähriger aus Grassau befuhr am Donnerstag, gegen 8.10 Uhr, mit seinem Renault Megane die Staatsstraße von Laimgrub in Richtung Seebruck. In einem Waldstück vor Ising kam der Grassauer aus Unachtsamkeit auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit dem Lkw Iveco eines 67-jährigen Mühldorfers, der in entgegengesetzter Richtung unterwegs war. 

Durch den Anstoß wurde das linke Vorderrad des Transporters herausgerissen, demzufolge der Mühldorfer seinen Transporter nicht mehr lenken konnte. Beide Fahrzeuge schleuderten in den Straßengraben und gegen Bäume. Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt, der geschädigte Lkw-Fahrer blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden von insgesamt circa 27.000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

UPDATE, 11.35 Uhr:

Der Unfallort liegt in einem Waldstück zwischen Egerer und Ising. Zudem wurde bekannt, dass der Kastenwagen eine Zulassung aus dem Landkreis Mühldorf hat.

Unfall auf Staatsstraße 2095 bei Chieming/Egerer

UPDATE, 10.35 Uhr:

Nach Informationen von vor Ort fuhr ein Renault-Fahrer von Egerer Richtung Seebruck. In einem Waldstück kam der Fahrer aus noch ungeklärter Ursache auf die linke Fahrbahnseite. Dabei kam es zum Unfall. Dem Kleinlaster wurde das linke Vorderrad herausgerissen. 

Beide Fahrzeuge schleuderten über die Böschung und prallten gegen Bäume. Der Pkw-Fahrer wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Kleinlasters, der mit Gipskartonplatten beladen war, konnte unverletzt mit seinem Hund aus dem Fahrzeug gerettet werden. Der Verkehr wurde umgeleitet. Beide Fahrzeuge erlitten Totalschaden. Die Polizei nahm den Unfall auf.

UPDATE, 9.05 Uhr:

Nun liegen erste weiterführende Informationen zum Unfall vor. Von vor Ort wurde gemeldet, dass kein Lastwagen, sondern viel mehr ein Kleinlaster und ein Auto an dem Unfall beteiligt waren. Offenbar ausgelöst durch ein Ausweichmanöver kamen beide Fahrzeuge von der Straße ab, fuhren die Böschung hinunter und prallten jeweils gegen Bäume.

Dabei wurden die jeweiligen Fahrer ersten Erkenntnissen zufolge jeweils leicht verletzt. Ein Hund, der im Kastenwagen saß, blieb wohl unverletzt. Es kommt in beiden Richtungen weiterhin zu Verkehrsbehinderungen.

Die Erstmeldung:

Ersten Erkenntnissen vor Ort zufolge passierte der Unfall am Donnerstag, gegen 8 Uhr, zwischen Chieming und Seebruck etwa auf Höhe Arlaching. Über die Schwere und die Ursache des Unfalls ist derzeit noch nichts bekannt. 

Ebenfalls unklar ist, ob auch Personen dabei zu Schaden kamen oder andere Fahrzeuge noch involviert waren. Die Rettungskräfte sind im Einsatz. Es muss in diesem Bereich mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden.

*Nähere Informationen liegen derzeit nicht vor!*

kaf/mw

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser