Welt-Autismus-Tag am 2. April

+
Sozialministerin Christine Haderthauer

Bayern - „Autismus-Kompetenz-Zentren sind wichtige Anlauf-, Lotsen- und Beratungsstellen!“, so Sozialministerin Haderthauer. Die Zentren helfen den Betroffenen mit Autismus zu leben.

„Autistische Menschen sind im Alltag in besonderem Maß auf fachlich kompetente Begleitung und Assistenz angewiesen. Mit unseren Autismus-Kompetenz-Zentren in jetzt allen Regierungsbezirken haben wir im letzten Jahr unsere intensiven Bemühungen um eine deutliche Verbesserung der Beratungs- und Versorgungsstrukturen zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht.

Diese flächendeckenden Anlauf-, Lotsen- und Beratungsstellen für Menschen mit Autismus jeden Alters und in jeder Lebenssituation erschließen Angebote regional und vermitteln sie auf kurzem Weg. Es geht hier um eine frühe Diagnose und intensive Förderung, aber auch um Entlastungs-, Betreuungs- und Therapiemöglichkeiten ebenso wie um spezielle Konzeptionen zum Wohnen, Leben und Arbeiten.

Die Kompetenz-Zentren sind fachübergreifenden Anlaufstellen sowohl für Menschen mit Autismus als auch für Fachleute und Institutionen. Im Rahmen der Dienste der Offenen Behindertenarbeit werden von meinem Haus Zuschüsse zu den Personalkosten gewährt“, so Bayerns Sozialministerin Christine Haderthauer am Mittwoch in München mit Blick auf den Welt-Autismus-Tag am 2. April.

Pressemeldung StM'in Haderthauer

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser