Besitzerin legt sich mit Beamten an

Streit um Hundehaufen vor Polizeiwache eskaliert

Coburg - Ein Hund hat seinen Haufen in Coburg vor einem Polizeirevier gemacht. Sein Frauchen wollte die Sauerei nicht beseitigen und legte sich mit einem Beamten an. Dann eskalierte der Streit.

Posse um einen Hundehaufen: Weil sie das Geschäft ihres Labradors nicht beseitigte, ist eine 42-Jährige im oberfränkischen Coburg in Streit mit der Polizei geraten. Zum Pech der Frau hatte der Hund seinen Haufen nämlich auf eine Wiese direkt vor der Polizeiinspektion gesetzt. Als die Hundebesitzerin den Haufen am Freitag nicht entfernte, sprach sie ein Beamter in Zivil an, wie die Polizei am Samstag mitteilte. „Die Dame zeigte sich allerdings uneinsichtig, wollte ihre Personalien nicht angeben und drohte dem Beamten auch noch damit, den Hund auf ihn zu hetzen“, hieß es im Bericht. Die Polizei ermittelt nun wegen Nötigung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser