Ob in Quarantäne daheim oder als Helfer aktiv dabei

Coronakrise in Bayern: Erzählt uns Eure Geschichte

+
Ob als Helfer im Supermarkt unterwegs oder daheim in Quarantäne - wir sind gespannt auf Eure Geschichte in der jetzigen Coronakrise. 

Landkreis - Es ist eine Ausnahmesituation, wie es sie bisher fast noch niemand erlebt hat. Doch wie erlebt Ihr die Coronakrise? Wir möchten gerne von Euch hören, wie Ihr mit dem Coronavirus umgeht. Erzählt uns, wie Ihr diese Zeit erlebt.

Das Coronavirus hat auch Bayern fest im Griff. Derzeit gibt es 4.892 bestätigte Infektionen (Stand: Montag, 22. März, 8.50 Uhr) im Freistaat. Und auch 26 Todesopfer forderte das Virus in Bayern bereits. Um die weitere Ausbreitung zu verhindern, sind nun alle Schulen, Kindergärten und Kitas geschlossen. Vom Ministerpräsidenten Markus Söder wurde der Katastrophenfall ausgerufen und eine Ausgangsbeschränkung verhängt


Am Dienstag, 17. März, wurden alle nicht notwendigen Freizeiteinrichtungen geschlossen: Unter anderem Schwimmbäder, Sporthallen, Spielplätze, Bibliotheken, Sport- und Fitnessstudios, Volkshochschulen oder Jugendhäuser. Die Corona-Pandemie schränkt also zunehmend den Alltag der Menschen ein und bringt das öffentliche Leben allmählich zum Erliegen


Wie erlebt Ihr die Coronakrise? Erzählt uns Eure Geschichte

Doch wie erlebt Ihr die Coronakrise? Erledigt Ihr für hilfsbedürftige Menschen den Einkauf? Seid Ihr gerade selbst in Corona-Quarantäne? Passt Ihr gerade auf Kinder auf, die nicht mehr in die Schulen und Kindergärten gehen können? Oder seid Ihr vielleicht gerade selbst auf Hilfe angewiesen? Wir möchten gerne von Euch hören, wie Ihr mit dem Coronavirus umgeht

Erzählt uns, was Euch bewegt und schickt eine Mail an termine@ovb24.de (Kennwort: "Corona" im Betreff). Die OVB24-Redaktion freut sich über Eure Geschichten, Erlebnisse und Erfahrungen. Natürlich könnt Ihr uns auch mitteilen, was Euch sorgt und ängstigt in diesen Tagen und gerne auch, was Euch in dieser Zeit Freude macht

Bitte sendet uns neben Euren Zeilen, Fotos oder Videos auch unbedingt Euren kompletten Namen und euren Wohnort. Gerne könnt Ihr uns eure Nachricht auch über die Facebook-Seiten von rosenheim24.de, mangfall24.de, wasserburg24.de, innsalzach24.de, chiemgau24.de oder BGLand24.de zukommen lassen.

Wir halten zusammen!

Die OVB24-Redaktion erstellt dann mehrere Artikel, in denen wir dann über die kleinen und großen Erlebnisse unserer Leser in der aktuellen Coronakrise berichten. 

- Teil 1: Corona in Bayern: Getrennte Familien, komplette Isolation und eine Frau namens "Korona"

- Teil 2: Corona in Bayern: Wunsch nach Ausgangssperre und Sorge um Moritz (zehn Monate)

- Teil 3: Traumjob verloren, Existenzangst und gemischte Gefühle zum Coronavirus in Bayern

- Teil 4: Corona in Bayern: Getrennte Liebespaare und Unverständnis für Hamsterkäufer

- Teil 5: Corona in Bayern: "Schönrederei", unbelehrbare "Party People" und autarke Versorgung

- Teil 6: Corona in Bayern: Ignorante Rentner, Proben für die Liebe und Wunsch nach Wasserwerfern

- Teil 7: Coronakrise in Bayern: Der Spagat im Homeoffice und Angst vor der Ungewissheit

Wir wollen unsere Reichweite aber auch nutzen, um Menschen miteinander zu verbinden und zur Nachbarschaftshilfe aufrufen. Deswegen haben wir sechs Facebook-Gruppen ins Leben gerufen: #rosenheim24 / #chiemgauhältzusammen / #innsalzachhältzusammen / #bglandhältzusammen / #wasserburghältzusammen / #mangfallhältzusammen

Bleibt gesund!

jg

Kommentare