Cousin von Hilde Gerg: Tod durch Böller

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Hilde Gerg

Gaißach - Wieder ein Schicksalsschlag für Hilde Gerg: Cousin Josef Gerg starb beim Versuch, einen selbst gebastelten Feuerwerkskörper zu entzünden.

Laut tz-online.de hatte der 33-Jährige eine Abschussvorrichtung selbst gebastelt. Fünf Metallrohre auf einer Platte waren vermutlich mit Schwarzpulver gefüllt. Zwei der Böller zündeten, der dritte ging nicht los: Sepp beugte sich hinunter, um nachzusehen – genau in diesem Moment explodierte der Sprengsatz. Der junge Mann erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen.

Hilde Gerg hat im Jahr 2010 ihren Mann Wolfgang Grassl verloren: Graßl war im April völlig überraschend an einem Riss der Aorta gestorben. Passanten hatten ihn am Steuer seines Pkw auf einem Parkplatz gefunden.

Lesen Sie den Bericht auf tz-online.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser