Großeinsatz! Wohnung völlig ausgebrannt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Oberau - Aus bislang ungeklärter Ursache ist am Freitagnachmittag das Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses in Brand geraten. Eine Person wurde verletzt, der Sachschaden kann auf mindestens 100.000 Euro beziffert werden.

Am Freitagnachmittag, gegen 14.50 Uhr, wurde der Brand im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses in Oberau, Ludwig-Thoma-Straße, mitgeteilt. Die regionalen Feuerwehren sind zur Brandbekämpfung ausgerückt, brachten die Flammen rasch unter Kontrolle und hatten das Feuer nach einer knappen halben Stunde abgelöscht. Die Bewohner des Hauses mussten vorsorglich evakuiert werden, eine 37-jährige Frau wurde mit einer leichten Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Kriminalpolizei Garmisch-Partenkirchen übernahm die Ermittlungen zur bislang ungeklärten Brandursache. Genaue Aussagen sind zum gegenwärtigen Stand der Untersuchungen noch nicht möglich, diesbezüglich müssen die weiteren Ermittlungen abgewartet werden. Der durch das Feuer entstandene Sachschaden wird auf mindestens 100.000 Euro geschätzt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser