"Das war nicht mein letzter Besuch!“

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Von links: Dagmar Voß, GF-LGS, Angelika Niebler, Ulrike Scharf, Uschi Meishammer und Sabine Balletshofer.

Rosenheim - "Ich bin wirklich beeindruckt!", das war das spontane Fazit von Angelika Niebler, Europaabgeordnete und Landesvorsitzende der Frauenunion (FU), nach einem ersten Rundgang über Landesgartenschaugelände in Rosenheim.

Gemeinsam mit Ulrike Scharf, der Bezirksvorsitzenden der Frauen-Union war sie trotz Temperaturen von über 30 Grad gekommen, um sich selbst ein Bild davon zu machen, wie die Fördergelder der EU eingesetzt worden sind. In Begleitung von Rosenheims Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer, Uschi Maishammer und Sabine Balletshofer, die die Frauenunion der Stadt und des Landkreises Rosenheim vertraten, besichtigte Sie das Parkgelände an Mangfall und Inn. Wichtige Hintergrundinformationen wurden ihnen durch LGS - Geschäftsführerin Dagmar Voß, geliefert, die die Gruppe führte. Angelika Niebler wurde bestätigt, dass diese neugeschaffene Parklandschaft, die Brücken, Stege und Bachgärten ein Riesengewinn für die Rosenheimer sind, da sie als Naherholungsgebiet auch nach der Gartenschau erhalten bleiben - wie 90 Prozent des gesamten Geländes. Also Nachhaltigkeit pur – davon konnten sich die Politikerinnen persönlich überzeugen.

Fantasievoll wie die Natur. Lebendig wie der Inn. Bunt wie das Leben. Dieses Motto der Landesgartenschau in Rosenheim habe sie schon lange neugierig gemacht, gesteht die EU-Politikerin. „Die Europäische Union hat die Landesgartenschau mit 900.000 Euro Fördermittel bezuschusst. Und jetzt nachdem ich hier war, bin ich sicher, die europäischen Mittel sind gut angelegt. Es ist ganz wunderbar zu sehen, wie Rosenheim im europäischen Geist erblüht“, schwärmt Niebler weiter.

Bevor die Damen weiter zogen, um sich mit rund 200 Delegierten im KUKO zur Bezirksversammlung einzufinden, wo u. a. der ehemalige Ministerpräsident und Ehrenvorsitzender der CSU, Dr. Edmund Stoiber, auftrat, genoss Angelika Niebler noch kurz die frische Brise und den wunderschönen Blick auf den Inn. „Also, das war nicht mein letzter Besuch. Geist und Inspiration pur – und das im Einklang mit der Natur - ein tolles Konzept. Im August komme ich mit der Familie!“

Pressemitteilung Landesgartenschau Rosenheim 2010 GmbH

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser