Nasses Wochenende in Bayern

Dauerregen: Stellenweise Überschwemmungen in Bayern

+
Auch im Voralpenland regnete es Bindfäden.

München - Der Dauerregen mit Schwerpunkt in Niederbayern und der Oberpfalz hat am Wochenende gebietsweise zu Überschwemmungen geführt.

Am stärksten waren die Gebiete um Regen und Rott betroffen. Wie der Hochwassernachrichtendienst am Sonntag meldete, sinken die Wasserstände der Oberläufe, im Unterlauf sollen sie noch auf Meldestufe 1 bis 2 steigen. In anderen Gebieten werden die Meldestufen nicht erreicht.

Laut Deutschem Wetterdienst soll der Dauerregen nördlich der Donau noch anhalten. Bis zum Sonntagabend erwartet man hier weitere 10 bis 30 Liter pro Quadratmeter. An den Alpen fallen am Sonntag nur geringe Mengen, dort soll der Dauerregen am Abend aber noch einmal aufleben und bis zum Montag weitere 30 bis 50 Liter pro Quadratmeter bringen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser