Schwerer Vorwurf

Deckte Polizist prügelnden Wirt?

Memmingen - Ein Polizist soll einen Gastwirt gedeckt haben, der einen Mann mit einem Schlagstock verprügelt hatte. Nun stand er wegen Strafvereitelung vor Gericht.

Wegen Verdachts der Strafvereitelung im Amt ist ein Polizeibeamter aus Memmingen vom Dienst suspendiert worden. Die Staatsanwaltschaft hat gegen den 53-Jährigen Anklage erhoben. Wie die Polizei in Kempten am Donnerstag mitteilte, wird dem Beamten der Schutzpolizei eine falsche Zeugenaussage vorgeworfen.

Der Polizist hatte im vergangenen Sommer in einem Memminger Lokal privat einen Streit zwischen einem Gastwirt und einem Besucher verfolgt, bei dem der Gast verletzt wurde. Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass ihm die Verletzungen mit einem Schlagstock zugefügt worden waren. Dieses Ermittlungsergebnis stand den Aussagen des Polizeibeamten gegenüber. Dieser hatte behauptet, dass der ihm bekannte Wirt kein Schlagwerkzeug verwendet habe. Der Gastwirt wurde inzwischen wegen Verwendung eines Schlagwerkzeuges verurteilt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser