Feuerwehrmann muss behandelt werden

Anwesen brennt nieder - Drei Verletzte

Dietmannsried/Kempten - In Dietmannsried im Oberallgäu ist ein landwirtschaftliches Anwesen komplett niedergebrannt. Drei Menschen wurden verletzt, darunter ein Feuerwehrmann.

Dabei erlitten zwei Menschen leichte Rauchvergiftungen, wie die Polizei in Kempten mitteilte. Ein Feuerwehrmann musste ebenfalls von einem Arzt behandelt werden, er hatte beim Löschen einen Kreislaufkollaps erlitten. 40 Kühe konnten unversehrt aus einem Stall gerettet werden. Der Schaden beträgt 600 000 Euro. Der Brand war aus noch unbekannter Ursache am Donnerstagabend ausgebrochen. Die Kripo ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser